Warum macht ihr Urlaubsbilder?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

3500 sind ne menge wobei ich in 4 Wochen auch auf etwa 2800 gekommen bin.

Wer am Strand liegt hat im Vergleich wenig zu Fotografieren. Ich habe die Meisten Motive nur 1 mal Fotografiert war aber in 4 Wochen in 10 Städten incl. einer BEsichtigung von Ankor Wat.

Die Bilder sind für mein Fotobuch und meinen Blog. Ich fotografiere Menschen mit denen ich was unternehme, Ruinen, Blumen, Landschaften und Schnik schnak (mal das essen, mal den kleinen Hund im tschirt oder die Benimregeln für Touris) ab und an fotografieren andere mich mit der Kamera.

Würde ich wirklich aufräumen sind vermutlich weniger als 500 Bilder wirklich ausschuss. Ich geb mier mühe mit den Bildren. Die die weg können sind gegen das Sonnenlicht Fotografiert, mit dem selbstauslöser oder mir ist nen Mensch durchs Bild gerannt.

Ich kann mich relativ gut an meine urlaube erinnern aber es ist schwirig andern die Erfahrung ohne bilder nahe zu bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich in Urlaub fahre, mache ich das in erster Linie um die Hobbies Reisen und Fotografieren unter einen Hut zu bringen. Da liege ich aber auch hoechstens mal einen halben Tag am Strand oder Pool. Sehenswuerdigkeiten und mehr noch Streifen durch fremde Staedte oder Landschaften faszinieren mich deutlich mehr.

Digitalfotos kosten ja, wenn man die Anfangsinvestition mal getaetigt hat, kaum noch etwas und deshalb wird halt oft drauf gedrueckt. Weitere Gruende fuer viele Ausloesungen koennen sein:

Panoramafotografie, HDR-Fotografie, Portrait- und Sportfotografie. Bei einem gewissen Anspruch braucht man schon eine groeßere Auswahl um das fuer einen zufriedenstellende Bild zu bekommen. Diese Auswahl und damit auch das beherzte Aussortieren sollte man dann aber auch tun. Und nicht die Daheimgebliebenen mit hunderten von Fotos quaelen, wie es frueher bei den beruechtigten Diaabenden der Fall war. Bei 100-150 Fotos (pro Projektor, also bei Ueberblendshows 200-300) sollte Schluss sein. Mitgereisten kann man etwas mehr zumuten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache auch Bilder, weil ich eine schöne Erinnerung haben will. Aber ich bin nicht ständig am Klick Klick machen. Du hast recht. Viele wissen doch nur noch anhand der Bilder wie der Urlaub war weil sie mit knipsen beschäftigt sind. Ich überlege mir gut von was ich was für ein Bild will. Und lasse mir dann Zeit damit das auch gut wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist wissenschaftlich erwiesen dass man sich an eine Situation schlechter erinnert wenn man sie fotografisch festhält. Ich persönlich finde aber dass es nach 2 bis 3 Jahren schön ist und hilfreich dabei sein kann sich Bilder vom Urlaub anzuschauen um sich daran zu erinnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cabrio1955
26.08.2015, 08:43

Könntest du das belegen?

0

Zur Erinnerung und weil es mir Freude bereitet Urlaubsbilder anzusehen. Wenn ich z.B. 3 mal zum gleichen Fluss fahre kann ich auch vergleichen wieviel Wasser er jeweils hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hussar2015
29.08.2015, 00:23

Hehe. Bekannte haben dieses Experiment mit einem Gletscher gemacht .Und tatsächlich ist das Eis jedes mal ein Stück weniger gewesen.

0

In so ner Menge, das find ich auch krank. Das können nur Leute sein, die wahllos in der Gegend rumknipsen oder alles 10mal fotografieren müssen. Ich mach auf 2-3wöchigen Reisen immer ca. 600 Fotos. Zum einen, weil ich gern fotografiere und zum anderen, weil ich einfach eine schöne Erinnerung für mich möchte. Ich hab früher immer Fotoalben daraus gemacht. Heute nur noch Fotobücher. Ich schau mir die Fotos einfach immer wieder gern an, weil jedes so seine Geschichte erzählt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von migebuff
25.08.2015, 22:24

3500 Bilder verteilt auf 21 Tage sind 166 Bilder pro Tag. Wenn ich pro Motiv 3 Bilder mache, sind das 55 Motive, die pro Tag fotografiert werden.

Wenn ich fünf Orte am Tag besuche und dort jeweils elf interessante Motive fotografiere, bin ich deiner Meinung nach also "krank". Sehr bedenklich.

2

Was möchtest Du wissen?