Warum liegen nicht alle Axone bei Wirbeltieren myelinisiert vor?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das liegt wahrscheinlich in der Evolution des Schmerzsinnes. 

Die nichtmyelinisierten  C-Fasern der Schmerznerven liefern Infos zum langanhaltenden "dumpfen Schmerz".  Sie sind entwicklungsgeschichtlich älter.

Die schnellen A delta Fasern sind für den schnellen "spitzen Schmerz" zuständig. Sie ermöglichen u.a. eine schnelle Reaktion über Reflexe (heiße Herdplatte).

Es ist ein Aufwand, der sich nicht immer rentiert.

Beim vegetativen Nervensystem muß die Leitung nicht so schnell sein (Regulation Blutdruck u.ä. kann langsamer sein als Schutz-oder Haltereflexe).

Bei der Myelinscheide müssen die Gliazellen ziemlich genau um das Axon gewickelt werden.

Die Wirbellosen haben das auch noch nicht auf die Reihe gebracht, obwohl es den größeren (Räubern) durchaus mal pressiert (Tintenfische). Sie kompensieren das durch dickere Axone (weniger Widerstand).

Im Prinzip erreicht die Zelle durch Myelin nur eine höhere Ausbreitungsgeschwindigkeit von elektrischen Signalen. Das ist nur notwendig, wenn der Weg (die Länge der Nervenzelle) so lange ist, dass es zu lange dauern würde, wäre die Zelle nicht mit Myelinscheiden versehen.

Wäre jetzt meine Idee.

LG

Was möchtest Du wissen?