Warum leuchtet Phosphor?

3 Antworten

Das hat was mit Energieabsorbtion zu tun. Wenn Licht auf ein Atom trifft, dann geht er vom Grund- in den angeregten Zustand über. Nun hat das Elektron zwei Möglichkeiten: entweder es geht ohne Spinumkehr in den Grundzustand zurück oder mit Spinumkehr. Der erste Fall geht sehr sehr schnell vonstatten und heißt Fluoreszenz. Der zweite, vermutlich weil er beim Phosphor zuerest entdeckt wurde Phosphoreszenz. Der Grund für den langsameren Übergang bei der Phosphoreszez liegt darin begründet, dass der Zustand nach dem Spinübergang energetisch etwas tiefer liegt als der ohne. Deswegen müss bei Rückkehr in den Grundzustand eine Einergiebarriere überwunden werden, die diesen Übergang unwahrscheinlich macht und somit längerlebig.

Auf jeden Fall findet keinerlei chemische Reaktion im eigentlichen Sinne statt und mit Sublimation hat das auch nichts zu tun.

Wenn du dich weiter damit beschäftigen willst wären wichtige Stichworte zur Suche:

-Fluoreszenz -Phosphoreszenz -Elektronenübergang -Singulettzustand -Triplettzustand

Im Dunkeln leuchtet weißer Phosphor. Er reagiert mit dem Luftsauerstoff und sublimiert(wird direkt von fest zu gas). Danach reagiert er weiter mit dem Luftsauerstoff. Die entstandene Energie wird nicht in Form von Wärme abgegeben, sondern in Form von Licht. Deshalb leuchtet weißer Phosphor im Dunkeln.

Quelle: http://www.chemieseite.de/hauptelemente/node32.php#SECTION00053300000000000000

0

Neben rotem und schwarzen Ph. gibt es den sehr giftigen weißen Ph. Nur Dieser kann im Dunkeln leuchten. Durch eine langsame Verbrennung (Oxydation) in Verbindung mit Luft wird Energie erzeugt, die sich nicht in Wärme, sondern in Licht ableitet. Ph. ist radioaktiv. Die Brandbomben während des 2. Weltkriegs enthielten weißen Ph., der die verheerenden Schäden / Feuerstürme verursachte.

Quelle: Ausbildungsunterlagen

0

Na ja, also der natürlich vorkommende ist der 31P und der ist nicht radioaktiv. Allerdings gibt es eine Menge anderer Isotope die strahlen. Nur so am Rande, aber man sollte Phosphor nicht mit "Ph.", sondern immer mit nur "P" (Elementsymbol) abkürzen, um Verwirrung zu vermeiden (Ph wird in der organischen Chemie normalerweise als Abkürzung für einen Phenyl-Rest verwendet)

0

Was möchtest Du wissen?