Warum leuchtet Phosphor?

2 Antworten

Neben rotem und schwarzen Ph. gibt es den sehr giftigen weißen Ph. Nur Dieser kann im Dunkeln leuchten. Durch eine langsame Verbrennung (Oxydation) in Verbindung mit Luft wird Energie erzeugt, die sich nicht in Wärme, sondern in Licht ableitet. Ph. ist radioaktiv. Die Brandbomben während des 2. Weltkriegs enthielten weißen Ph., der die verheerenden Schäden / Feuerstürme verursachte.

Quelle: Ausbildungsunterlagen

0

Na ja, also der natürlich vorkommende ist der 31P und der ist nicht radioaktiv. Allerdings gibt es eine Menge anderer Isotope die strahlen. Nur so am Rande, aber man sollte Phosphor nicht mit "Ph.", sondern immer mit nur "P" (Elementsymbol) abkürzen, um Verwirrung zu vermeiden (Ph wird in der organischen Chemie normalerweise als Abkürzung für einen Phenyl-Rest verwendet)

0

Blödsinn!

0

Im Dunkeln leuchtet weißer Phosphor. Er reagiert mit dem Luftsauerstoff und sublimiert(wird direkt von fest zu gas). Danach reagiert er weiter mit dem Luftsauerstoff. Die entstandene Energie wird nicht in Form von Wärme abgegeben, sondern in Form von Licht. Deshalb leuchtet weißer Phosphor im Dunkeln.

Quelle: http://www.chemieseite.de/hauptelemente/node32.php#SECTION00053300000000000000

0
@gri1su

Auch wenn mit Quelle: Blödsinn, stimmt einfach nicht!

0

Was möchtest Du wissen?