Warum lassen sich Batterien nicht laden?

4 Antworten

Hallo!

  • Das hängt mit den chemischen Prozessen zusammen. Sind sie reversibel, dann kann auch wieder geladen werden > Prinzip des Akkus (Sekundärzelle).
  • In Primärzellen (Batterien) laufen meist irreversible Prozesse ab > Einmalnutzung.

Andererseit rückt jetzt die Batterie-Industrie - ich denke, auf Grund der starken Akku-Entwicklung - mit der Erklärung heraus, dass auch Alkali-Batterien mehrmals wieder "geladen" werden können. Es ist zwar mehr ein refreshen der Batterie und funktioniert nur so lange, wie sich flüssiges Elektrolyt in der Batterie befindet.

Aber nett finde ich das schon, dass sie uns jahrelang Batterien entsorgen haben lassen nach Einmalgebrauch! Und jetzt kommt´s ans Tageslicht! Gewinnsucht kennt keine Skrupel!

LG Bernd

der chemische Vorgang lässt sich nicht umkehren. Zumindest bei den meisten. Bei Alkalimangan-Batterien laufen hintereinander zwei chemische Vorgänge ab, der erste ist umkehrbar. http://de.wikipedia.org/wiki/Alkali-Mangan-Zelle#Wiederaufladen Da die aber nicht zum mehrmals laden gebaut sind (Ausnahme RAM-Zellen) laufen die gern beim laden oder danach aus. Eigene Erfahrung, habe spezielles Ladegerät. Auch erreichen sie beim laden nicht die ursprüngliche Kapazität

Zum Beispiel bei der ersten Batterie (Leclanché-Element: Zink und Braunstein) bilden die aus der Oxidation des Zinks entstehenden Zinkionen mit Ammoniak einen schwerlöslichen Komplex. Zum Wiederaufladen müssten ja die Zinkionen wieder reduziert werden, diese sind aber gebunden, weshalb man sie nicht mehr aufladen kann. Beim Akku, das mit Überspannung: Zum Aufladen, oder allgemein bei der Elektrolyse, bei denen Gase entstehen, treten Überspannungsphänomene auf. D.h. die entstehenden Gase adsorbieren je nach Elektrodenmaterial an den Elektroden und behindern dort die Elektrodenvorgänge. Um aber die Elektrolyse durchzuführen muss man die angelegte Spannung erhöhen (Überspannung).

TP4056 Li-Ion-Laderegler - Akkus parallel und seriell schalten sowie belasten und gleichzeitig laden?

Hallo zusammen,

in meinem Projekt möchte ich Lithium-Ionen-Akkus (mit Schutzschaltung) mit Solarstrom laden und damit den Rest des Projektes versorgen. Als Laderegler soll dafür der TP4056 (http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/405642f.pdf) zum Einsatz kommen, der ja häufig in Kombination mit dem DW01-G (http://www.ic-fortune.com/upload/Download/DW01-G-D...) auf einer Platine verkauft wird (z. B. In meinem Projekt möchte ich Lithium-Ionen-Akkus (vermutlich Ebay-Artikel Nr. 361478108099) mit Solarstrom laden und damit den Rest des Projektes versorgen. Als Laderegler soll dafür der TP4056 (http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/405642f.pdf) zum Einsatz kommen, der ja häufig in Kombination mit dem DW01-G (http://www.ic-fortune.com/upload/Download/DW01-G-D...) auf einer Platine verkauft wird (z. B. Ebay-Artikel Nr. 171853977388). Damit ist der Akku also theoretisch gegen Über- und Unterladung und einen zu hohen Strom geschützt. Zur Sicherheit haben die Akkus ja ebenfalls Schutzschaltungen. Das Solarladen sollte auch keine Probleme machen, da ich a) mit Solarzellen arbeite, die höhere Spannungen abgeben, welche dann per DC-DC-Converter auf 5V geregelt werden und b) der TP4056 erst dann anfängt zu laden, wenn eine ausreichend hohe Spannung anliegt. Allerdings frage ich mich noch, ob der bereitgestellte Ladestrom konstant sein muss/sollte. Ich denke aber nicht, oder? Die Akkus sollen nun einzeln geladen werden, allerdings gleichzeitig Strom für die Schaltung liefern. Dafür würde ich gerne immer zwei Akkus in Reihe schalten und die beiden Akkupaare dann parallel. Dies würde dementsprechend über die Lastausgänge der TP4056 geschehen (siehe Bild). Allerdings weiß ich nicht, ob die TP4056 eine Serienschaltung während gleichzeitiger Ladung unterstützen. Geht das? Zudem kann es bei unterschiedlicher Ladung der parallelen Blöcke ja zu großen Ausgleichsströmen kommen. Theoretisch sollte das nicht vorkommen, da alle simultan ge- und entladen werden, aber für den Fall möchte ich dafür gerüstet sein. Reicht der Schutz des DW01-G auf der Platine und der Schutz der Akkus aus, um Schäden zu vermeiden, oder sollten weitere Sicherungen geschaffen werden? Wenn ja, wie sehen diese aus?

Vielen Dank im Voraus, Julian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?