11 Antworten

Die adidas Yeezy Boost 350 wechselten im Fachhandel für 200 Euro den Besitzer. Sämtliche bisher auf den Markt gekommenen Modelle waren weltweit auf ca. 200000 Stück limitiert.

Da steht man dann auch mal für Kaufoptionen in der Schlange.

http://www.woman.at/a/kanye-west-adidas-sneaker-wien

Und bei solchen Schuhen, wo die Nachfrage größer als das verfügbare Angebot ist, kennen die Preise nach erfolgtem Release auf Auktionsportalen und bei Spezialhändlern nur eine Richtung...

Hier das Angebot bei einem Spezialhändler aus New York

http://www.flightclub.com/catalogsearch/result/?q=yeezy+boost+350


Weil es Modeartikel sind, für die eine bestimmte Sorte Käufer nahezu jeden Preis zu zahlen bereit ist. Der tatsächlich angemessene Preis für solche Schuhe dürfte etwa im Bereich von maximal zwanzig Euro liegen.

Name des Schuhs und die damit verbundenen Lizenzgebühren sowie umfangreiche Werbung und die erwähnte Kaufbereitschaft des anvisierten, wenig rational denkenden Publikums sorgen dann für einen albernen Preis jenseits jeder Realität.

Was möchtest Du wissen?