Warum knallt es ständig im Sicherungskasten?

3 Antworten

Von Deiner Fragestellung nehme ich an es ist eine Elektrofussbodenheizung. Wen ich Recht habe mit meiner Vermutung Knallen in den Sicherungskasten die Schütze (Relais) die den Strom ein oder ausschalten, da ja nicht die ganze Zeit Strom durch die Heizelemente fliesen muss.

Was für eine Fußbodenheizung hast du?Elektrisch oder Warmwasser?Schaltest du Schalter ein oder öffnest du Ventile?

Schalter!

0

So eine Schaltung hatte ich in einern Wohnung auch mal. Bei bestimmten Lichtschaltern (den "zustandslosen", die man von mehreren Stellen in der Wohnung aus schalten kann, oder auch denen im Treppenhaus) gingen offenbar Relais' auf und zu und erzeugten das hässliche Knallen.

Das heißt, man kann nichts dran ändern...? :-(

0

Werden Katzen im Herbst / Winter anhänglicher?

Mein Kater ist in letzter Zeit extrem anhänglich wie noch nie. Er beobachtet mich ständig. Und nachts legt er sich quer über mich drüber, egal wie unbequem es manchmal zu sein scheint. Liegt das an den kälteren Temperaturen (er ist Freigänger)? Er ist auch fast nur noch drinnen und liegt nur noch ganz selten auf seinem Lieblingsplatz, sondern immer an oder auf mir.

...zur Frage

Lenovo Notebook schaltet sich ständig aus?

Neuerdings schaltet sich das Lenovo Notebook einfach aus und ich muß ganz neu starten. Manchmal mitten in einer Aktion. Z.B. während des Tippens einer Mail, oder bei Bewegung des Notebooks..

In den Energieoptionen habe ich nichts gefunden, was das verursacht haben könnte. Bisher war das nicht so.Wenn ich nicht selbst ausgeschaltet habe, war stets bei Tastendruck immer alles wieder da. Ohne Neuanmeldung wie jetzt.

...zur Frage

Nachts knallt es draussen manchal - warum?

Kennt ihr das wenn es draussen manchmal mitten in der Nacht knallt? Es klingt wie ein Schuss oder ein Böller.

Hat jemand ne guteErklärung dafür? Hat jemand schon mal Nachts selbst so einen Knall herbeigeführt?

...zur Frage

Realistischer Stromverbrauch elektrische Fußbodenheizung

Hallo zusammen, wir interessieren uns aktuell für eine 110m² Wohnung. Die Wohnung wird komplett mit einer elektrischen Fußbodenheizung betrieben. Laut Vermieter sollen sich die Kosten für die Heizung auf 150-180€ pro Monat belaufen. In diesen Kosten soll sowohl der Heizstrom als auch der Haushaltstrom enthalten sein. Das kann ich mir leider nicht wirklich vorstellen.

Ein paar Details: 2 Personenhaushalt (aktueller Haushaltsstrom ca. 90€) Wohnung Maisonette über 2 Etagen.

Kann mir jemand sagen, ob man wirklich mit diesen 150-180€ im Monat auskommt? Ich finde es etwas unrealistisch. Wie viel Watt die Fußbodenheizung verbrauch weiß ich leider nicht. Im Internet habe ich gelesen, dass man mit 150W rechnen soll. Über Erfahrungen oder über eine Formel wie man es errechnen kann wäre ich sehr dankbar.

Folgende Formel habe ich bereits gefunden: Verbrauch x Betriebsdauer x Quadratmeter x Strompreis 150W x 2.000 x 110 x 0,25 = 8250€ / 12 = 687,50€ im Monat

Ich bin mir auch nicht sicher ob ich damit richtig liege. Bitte um HILFE!!!

Danke

...zur Frage

Zusatzheizung für zweiten Kellerraum

Hallo zusammen, ich hab ne Frage. Wir haben vor dass wir demnächst bauen. Wir stellen uns ein Fertighaus mit einer Wärmepumpenhiezung hin. Die Heizung ist dafür ausgelegt dass sie den Wohnbereich ohne Keller ohne Probleme heizen kann. Im Keller will ich aber noch zwei Wohnräume haben. Einer soll als Kinderzimmer fungieren, dieser wird auch noch über die Wärmepumpenheizung beheitzt über die Fußbodenheizung. Nun ist das Problem, um den zweiten Raum auch noch zu beheizen ist die Heizung zu schwach. Eine Größere Wärmepumpe würde gleich mit ca 5000 - 6000 EUR Aufpreis zu buche schlagen. Da dies auch nur ein Hobbyraum werden soll ist nun meine Frage mit was man diesen beheizen kann. Ich hab mir schon überlegt für diesen raum evtl einen Nachtspeicherofen ( ja ich weiß ist eigentlich absoluter hunbug ) zu beheizen da dieser ja nicht ständig beheitzt werden muss und auch soll. Eine andere alternative wäre noch das ganze über einen Konvektor zu beheizen, aber ob das auf dauer eine alternative ist? So einen Nachtspeicher ofen würde ich von einem bekannten bekommen, der wäre erst grad einmal 1 1/2 Jahre alt und war kaum in Betrieb und hat eine Leistung von 4 KW. Der Raum hat eine größe von ca 25 m². Wäre diese Alternative ok? Über den Aufpreis könnte ich doch eine sehr lange zeit noch Heizen.

...zur Frage

Ölheizung schaltet permanent ein und aus? Gründe?

Hallo. Ich beobachte in diesem Winter, dass die Heizung oft ein- und ausschaltet. Auch der Ölverbrauch ist fast annähernd doppelt so hoch, wie die Jahre zuvor. Was kann dafür verantwortlich sein?

Daten: - Gesamtes Haus ist mit Fußbodenheizung. - Regelung der Heizung: Honeywell Centronic RS10 - Fußbodenheizung mit Heimeier Stellantrieb je pro Raum/Schleife. - Brauchwasserspeicher (ca. 200 Liter)

Aktuelle Beobachtung: Um 14.42 Uhr schaltete die Heizung ab.

Vorlauf Heizungskreislauf: 43 Grad Rücklauf Heizungskreislauf: 39 Grad

Vorlauf Wasserkreislauf: 60 Grad Rücklauf Wasserkreislauf: 61 Grad

Um 14.51 Uhr Heizung schaltet wieder an.

Anbei Bilder von der RS10 (die Einstellungen sollten so für Fußbodenheizung i.O. sein, habe ich mal so gesagt bekommen von Honeywell).

Meine Frage: Kann es mit dem Außentemperaturfühler zusammenhängen, dass dieser vielleicht defekt ist. Dieser hängt im Lichtschacht, und dort ist das kleine Fenster zum Heizraum nen Spalt dauergeöffnet, so dass jetzt natürlich aufgrund der Kälte draußen immer ein ständig kühler Luftzug geht.

Danke für Eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?