Warum kann man Tabak nicht essen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nikotin ist ein hochwirksames Nervengift und wirkt ab einer bestimmten Konzentration tödlich.Bei Kautabak wurde auch eine höhere Anzahl von Krebsfällen im Rachen und am Kiefer festgestellt,da dort auch durch höhere Nikotinkonzentration und dem,im Gegensatz zum Rauchen, wesentlich längeren Kontakt mit den Schleimhäuten,die Nikotinaufnahme sehr hoch ist.

Witziger Weise, ist also Rauchen die eher am wenigsten gefährliche Art,Nikotin zu konsumieren.Mit Ausnahme des Dampfens von Nikotinfluids,das halt die ganzen gefährlichen Verbrennungsrückstände, nicht erzeugt.

Nikotin ist ein sehr starkes Nervengift. Es wird von der Tabakpflanze produziert um sich für Fressfeinden zu schützen. Kein größeres Tier frisst darum Tabak nicht mal Ziegen.  Nur "Schädlinge" die sich spezialisiert haben sind ein Problem. Nikotin ist sogar so giftig daß es als Pflanzenschutzmittel verboten wurde.  Beim Rauchen werden zwar weniger Giftstoffe wie Nikotin aufgenommen aber immer noch genug um  Schädlich zu ein.  Beim Essen oder Kauen gelingt deutlich mehr gift in den Körper. Zum Beispiel wäre ein Teelöffel Nikotin für einen Menschen tödlich. 

- Man kann Tabak essen, so wie alles andere auch (halt nur bestimmte               Mengen)

- Tabakkonsum ist generell nicht gesundheitsfördernd, beim Kautabak                 absorbiert die Mundschleimhaut die Inhaltsstoffe und was man mit dem             Speichel unterschluckt, landet im Magen, den Rest spuckt man aus.

Was möchtest Du wissen?