Warum kann man im Urlaub nicht den Übernachtungspreis feilschen?

5 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Weil der Hoteldirektor nicht so doof ist wie du denkst
  2. haben die sich was dabei gedacht als sie die Preise festgelegt haben
  3. wenn das Zimmer leer bleibt dann müssen sie es nicht putzen und die Betten nicht neu beziehen

Wir hatten in Mallorca ein Hotel für eine Woche gebucht. Und wollten vor Ort gucken, welches Hotel wir für die zweite Woche wollten.

Das Hotel war okay, das Zimmer hätten wir behalten können.

Dann sind wir vor Ort zum Vermittler (Filiale) unseres Zimmers gegangen, der hat einen günstigeren Preis für dieses Hotel. Also haben wir dort gebucht und konnten unser Zimmer behalten.

Mögliche Erklärung: Reiseveranstalter buchen ein Kontingent, über das das Hotel selbst nicht mehr verfügen kann. Erstens haben die günstigere Konditionen und waren zweitens froh, wenn sie ein sonst leeres Zimmer vermieten können.

Win-Win-Situation.

feilschen ist glaube ich das Wort, das du suchst.

Tja, du kannst niemanden dazu zwingen, darauf einzugehen. Vermutlich finden die Hotels einfach genug Leute, die für den regulären Preis übernachten. Und irgendein Mitarbeiter an der Rezeption kann das wahrscheinlich auch gar nicht einfach entscheiden, wenn überhaupt, dann funktioniert das wahrscheinlich eher bei kleinen Hotels.

Und hör mit dem alpha/beta scheiß auf, das klingt einfach nur albern.

Dein Trick hat ja super funktioniert. War scheinbar doch kein Trick, sondern das Dämlichste, was ich je gehört habe.

Der Preis deckt halt alles Kosten + Gewinn! Wenn Du nur die Hälte zahlst, dann zahlt das Hotel drauf! Und wieso sollten Die dies tun? o_O Logischerweise lassen die sich nicht darauf ein! Wieso ein Zimmer unter Preis vermieten, zumal es dann belegt ist und sie dann einen andererm Gast - der den vollen Preis zahlen würde - absagen!? o_O