Warum kann Holz nicht schmelzen?

11 Antworten

Hallo! Metall kannst Du schmelzen und wieder fest werden lassen - es bleibt Metall. Holz ist organisch mit dem entsprechenden komplexen Aufbau der Moleküle. Organische Strukturen werden durch Erhitzung zerstört.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Das stimmt nicht generell!

0

Erhitzt man Holz, verflüchtigen sich einige Bestandteile lange bevor der Rest überhaupt weich wird. So stellt man Holzkohle her, einfach heiß macghen und ¨Ausgasen¨ lassan. Aus Holz wird also Kohle bevor es schmelzen kann - und die entstandene Kohle kann dann aber schmelzen.

Vielleicht hilft dir die Antwort aus der Neuerscheinung "Jule und der Schrecken der Chemie" weiter? Da geht es um die Frage, warum Schokolade beim Erhitzen schmilzt (kann man mit Temperaturveränderung rückgängig machen), Brötchen aber braun und anschließend schwarz werden (kann man nicht mit einer Temperaturveränderung rückgängig machen). Viel Spaß mit lachenden Golfbällen! http://books.google.be/books?id=QSSRAAAAQBAJ&pg=PT97&lpg=PT97&dq=jule+Golfb%C3%A4lle+schrecken+der+chemie&source=bl&ots=AzmtkKJPyG&sig=aSUu9MaGD6RfL9Pg9q6UhoGvfKQ&hl=de&sa=X&ei=vShMUvq-GoTI0QWF3YD4BQ&ved=0CDAQ6AEwAA#v=onepage&q=jule%20Golfb%C3%A4lle%20schrecken%20der%20chemie&f=false

Schmelzen ist ja der Wechsel von FESTEM zu FLÜSSIGEM Aggregatzustand durch "+ Wärmeenergie". Wenn man bei Holz Energie in Form von Wärme hinzufügt, verbrennt es (Oxidation).

Das stimmt nicht ganz.

Siehe den Beitrag von Commodore64!

lG Karlchen

0

Holz ist kein Reinstoff, es enthält viele Stoffe. Und diese Stoffe reagieren miteinander unter Zersetzung der Struktur, bevor die Wärme die Stoffe zum Schmelzen bringen könnte.

Reine Zellulose könnte prinzipiell, wenn die Moleküle nicht schon alleine in der Wärme zerfallen würden, schmelzen.

Ebenso ist es mit einigen Aminosäuren. Das Phänomen gibt es auch bei anorganischen Stoffen, aber seltener. Umgekehrt gibt es viele organische Stofe, die man problemlos schmelzen kann, weil sie eben stabil genug sind.

Was möchtest Du wissen?