Warum kann die Steckdose in der Wand schmilzen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

eine kette ist immmer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. und das ist nunmal die Steckdose. viele wissen nicht, dass die normalen Schutzkontaktstedkosen nur für eine Dauerbelastung von 10 Ampere ausgelegt sind.

die meisten Schukosteckdosen sterben übrigens durch den Stecker. besonders die vergossenen Stecker sind übel. wenn sich die Stelle, an der die Leiter in den Steckerpin gequetscht sind erwärmt und wieder abkühlt, lockert sich die verpressung. der Übergangswiderstand wird größer. folglich erwärmt sich die Stelle immer mehr, bis der Stecker irgendwann in der Steckdose fest schmilzt....

ähnliches geschieht auch bei ausgeleirten kontaktfedern in der Steckdose.

um ähnliches zu verhindern, sollten geräte wie Wäschetrocner, Waschmaschine, Geschirrspüler entweder mit einer Herdanschlussdose fest angeschlosen werden, oder mit einem CEE Stecker versehen (blaue stecker wie beim Wohnwagen) diese steckverbindung hält nämlich dauerhaft auch 16 Ampere aus...

lg, Anna

Wenn mehrere leistungsstarke Geräte über Steckerleisten an einer Steckdose angeschlossen sind, dann summiert sich die gesamte Stromstärke an der Steckdose in der Wand, also entwickelt sich dort an den Kontaktwiderständen die größte Wärme. Da können die Steckdosenkontakte wegschmelzen, wenn die Sicherung zu großzügig ausgelegt ist.

Eine handelsübliche Steckdose mit 16 A Absicherung verbrennt buchstäblich allmählich bei einer Dauerbelastung von 3 kW, gewöhnlich. In meiner Wohnung natürlich nicht, da wird die Wärme an den entsprechenden Steckdosen intelligent abgeleitet.

Das kann man allgemein nicht so sagen. Wenn viel Leistung drüber läuft wird das ganze sehr warm. Je nach dem welches PVC verarbeitet ist, ergeben sich unterschiedliche Schmelzpunkte. Wenn die Sicherung nicht auslöst, ist der Stromkreis entweder schlecht dimensioniert, oder Steckdose bzw. -leiste minderwertig. Anders gesagt -- wenn die Leitung auf 16A abgesichert ist, dein Stecker schmilzt aber schon bei 10A, ist das ein Problem, und die Sicherung wird nicht auslösen.

als verbrutzelt dann "nur" der Stecker ... aber beim aufheizen verkokelt der die Steckdose mit.... obwohl die eigtl. noch ein paar Ampere mehr Strom vertragen könnte??

0

Was möchtest Du wissen?