Warum jault mein Hund so fürchterlich,wenn meine Tochter weint?

10 Antworten

Er heult mit dem Rudel und zeigt so seine Zugehörigkeit! Strafen hilft hier gar nichts und sollte ihn nur völlig verwirren weil es unnatürlich ist. Die einfachste Lösung währe also wenn Deine Tochter nicht weint. Wenn Du Deinen Hund aber Lobst und ein kleines! Leckerli gibst wenn er still ist kannst Du es positiv beeinflussen.

Das verstehe ich nicht, wenn sie nicht weint, ist er ja still und soll ich ihm den lieben langen Tag Leckerlis geben? Sie weint doch nur selten und nur wenn sie mal stürzt! Sie ist doch erst 18 Monate alt.

0
@eis0815

Du hast mich etwas falsch verstanden. Wenn er heult lässt du Ihn links liegen und beachtest Ihn nicht! Wenn er dann still ist wird er sofort gelobt und gestreichelt und bekommt ein kleines Leckerli zur Anerkennung. Dass sein momentanes Verhalten richtig und gewollt ist wird er so bald verstehen.

0
@regideur

achso, danke stand wohl etwas auf dem Schlauch G

0
@eis0815

Dann war es mir eine Ehre Dir die Hand zu reichen und Dich dort wieder runter zu holen. :-)

0

Das weinen Deiner Tochter ist wie ein "Jaulen" unter seinen Kameraden (Hunden). Also jault er mit. Probier es aus: Wein einfach mal so und Du wirst merken das er mitjault. Sobald Du auf das Jaulen reagierst wird der Hund darin "bestätigt" das er alles richtig gemacht hat. Du mußt es umgekehrt machen: Wenn er anfängt zu jaulen gehst Du mit dem Kind aus dem Zimmer und beachtest den Hund nicht...laß ihn einfach in Ruhe und nicht reagieren. Dann wird er bald damit aufhören.

Na das werde ich gleich mal ausprobieren beim nä Sturz! Danke!

0

Dein Hund jault, weil ihm das Weinen Deiner Tochter in den Ohren weh tut. Das machen einige Hunde, Andere machen das, wenn ein Krankenwagen das Martinshorn an macht. Da kannst Du eigentlich nichts tun.

Suppi, habe eigentlich auf ein Patentrezept gehofft und nicht auf soetwas depremierendes fg (bitte nicht falsch verstehen :-)

0
@eis0815

Das hatte ich befürchtet, lach. Aber Du kannst ihn ja schlecht jedes Mal in eine andere Wohnung bringen... Wie alt ist denn Deine Tochter? Vielleicht fällt sie ja alterstechnisch bald nicht mehr soviel hin;-)

0
@koira1975

Das will ich hoffen, sie ist 18 Monate! Aber dann kommen sicher die Bockphase und ähnliches zum Heulen :-)

0

da kannst du nichts machen,nur ignorieren weil du ihn sonst bestätigst,wenn er mitleidet.ich würde sagen das er sehr an deiner tochter hängt

Kann es sein, dass Du überfordert bist? Der Hund wird erst einmal durch das Weinen deiner Tochter zum Jaulen animiert und wenn Du dann noch schimpfst oder ihm die Schanuze zuhälst, wird er sich nur noch mehr aufregen. Wenn Du aggressiv reagierst ist es wirklich besser, wenn Du den Hund sofort in ein anderes Zimmer verfrachtest bis sich die Situation wieder beruhigt hat. Tiere machen Geräusche und teilen sich mit- das ist im Rudel überlebenswichtig!

Was möchtest Du wissen?