Warum ist Toastbrot so lange haltbar?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du behauptest da Sachen , die kann ich so nicht bestätigen. Tatsache ist , dass Brote zunehmend unter Schutzatmosphäre , also ohne Sauerstofeinwirkung verarbeitet wern und dadurch weniger Keime im Brot und im Beutel drumrum verbleiben .

Aaaaber der der Beutel ist nicht luftdicht und da gibt es große Unterschiede beim Transport und in den Außenbedingungen , sodass es dann doch wieder möglich wird dass das Brot verkeimt und schneller schimmelt , also manchmal hält bei mir so ein Toastbrot eine Woche und manchmal eine Monat ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gut verpackt, denk ich mal. und vlt enthält es konservierungsstoffe... aber auch toast schimmelt irgendwann, ich spreche aus erfahrung :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es doch gar nicht? Toastbrot schimmelt bei mir im Sommer innerhalb von einer Woche im Beutel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es voller Konservierungsstoffen steckt.

Das kann man ganz leicht selbst backen. Wirklich kinderleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingCrimson
25.03.2012, 19:59

Konservierungsstoffe sind deklarationspflichtig !

0
Kommentar von abibremer
25.09.2012, 08:58

wenn du einen backofen oder brotbackautomaten hast, mag das sein. ich habe weder das eine, noch das andere und dann geht es nicht.

0

Ich tippe auf Ascorbinsäure, wie bei Milchbrötchen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KingCrimson
25.03.2012, 19:58

Die muss angegeben werden !

0

Also es ist gar nicht sooo lange haltbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?