Warum ist Müsli so teuer? Normale Cornflakes sind doch viel günstiger.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem bei gekauften Müslis ist der: Die Haferflocken wurden erhitzt, damit das Öl des vollen Korns nicht ranzig werden kann. Das heißt aber auch, daß alles Gesunde des Hafers durch die Hitze zerstört wurde. Wesentlich billiger ist es, sich eine Flockenquetsche anzuschaffen und die Haferflocken frisch zuzubereiten. Du kannst eine - für Dich wohlschmeckende - Nuß-, Cornflakes- und Beerenmischung in etwas größerer Menge bereits in einem etwas größeren Glas anmischen. Frisch gequetschter Hafer schmeckt wesentlich besser als jedes gekaufte Müsli. Beides am Morgan zusammenmischen und fertig ist das Müsli - billiger und gesünder!

Naja, das mti Angebot und Nachfrage trägt auf jeden Fall dazu bei, wobei man auch noch günstiges Müsli bekommt.

Den entscheidenden Faktor dürfte aber das Produkt "Cornflakes" selbst stellen: Es ist einfach nur billig aufgequollener, zermanschter, und getrockneter/gebackener Mais.

Billiger kann kaum irgendetwas in der Herstellung sein ;) Weder von den Einsatz- noch von den Produktionskosten her.

Ich will damit NICHT Cornflakes schlecht reden, sondern nur zeigen, wie und aus was sie gemacht sind.

Kurioserweise war Müsli früher bedeutend billiger, bis es die Ökobewegung für sich entdeckte. Ab dann stiegen die Müslipreise kontinuierlich an. Denkt mal drüber nach...

weil da gesunde sachen drinnen sind....alles was gesund und bio ist ist nunmal teuer :/

Weil in Müsli eben noch eine Menge mehr enthalten ist: Vollkorn, Nüsse, Rosinen etc....

mehr Zutaten= Mehr Geld.

Was möchtest Du wissen?