Warum ist meine Micro SD Karte schreibgeschützt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

in solchen Fällen ist die Kenntnis von Linux-Basis-Befehlen nützlich. Mit der Benutzung grafischer Werkzeuge erlangt man solche Kenntnisse leider nicht.
Wer Linux verstehen will, der kommt um ein Buch das auch wirklich solche Befehle beschreibt nicht herum.

In deinem Falle sollte man zuerst  herausfinden, wie die SD-Karten gemountet sind. Dafür gibt es den Befehl ( in einem Terminal ausführen)

mount

eine Zeile könnte dann so aussehen:

/dev/sdc1 on /run/media/LuckDa/0EF7-ACAF type vfat (rw,nosuid,nodev,.... )

Prüfe, ob darin das (rw,... vorhanden ist, sollte da (ro,... stehen, dann ist entweder der Schalter falsch eingestellt, die Karte defekt oder ...

Wahrscheinlicher ist aber, dass du nicht der Besitzer der Dateien der SD-Karte bist.

Hier ist /run/media/LuckDa/0EF7-ACAF der Mountpunkt (dort ist die Karte in den Linux-Verzeichnisbaum eingeordnet ( bei Linux gibt es keine Laufwerke).

Bewege dich mit cd in dieses Verzeichnis und gibt das Inhaltsverzeichnis aus  ( mit ls -l ).

Wem gehören die Dateien?

bewege dich eine Ebene höher ( cd .. ) und wieder ls -l

wem gehört das Verzeichnis mit dem Mount-Punkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Warum ist meine Micro SD Karte schreibgeschützt?

Wie hast Du sie denn gemounted?, dazu bitte bei angestecktem Datenträger folgendes eingeben:

mount
lsblk

Ich kann auf Dateien zugreifen und sie kopieren, jedoch nichts einfügen.

Ich vermute dass das Dateisystem read only gemounted ist, das passiert meist wenn es eine Inkonsistenz gibt.

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit chmod die schreibrechte ändern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuckDa
08.06.2016, 15:54

Und wie mache ich das? :<

0
Kommentar von LiemaeuLP
08.06.2016, 15:55

www.google.de
Als starthilfe
Wirste mit Linux noch öffters brauchen^^

0

Was möchtest Du wissen?