Warum ist er Anfang von "Imagine" (John Lennon) mono?


19.06.2024, 21:59

Sogar die "remastered"-Version von 2010 bei Spotify ist am Anfang mono.

4 Antworten

Das fiel mir erst auf, als ich es mehrfach über einen Verstärker mit Dolby ProLogic Surround gehört habe.

Das fällt doch auch bei normalem Stereo sofort beim ersten Hören auf, dass das Klavier nach ein paar Takten "breit" wird ;).

Das wurde halt so gemischt.

Früher hat man gerne noch experimentiert und teilweise auch technische Limitierungen der damals analogen Tontechnik kreativ umgangen.

Man hatte damals keine 100 Tonkanäle, die man nachträglich nach Schema F zerfiltern konnte. Da wurde wegen nur geringer Anzahl Kanäle einiges bereits bei der Aufnahme live gemischt und dann später als "ein" Instrument gemixt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich schon mehrere Jahre damit.

atoemlein 
Beitragsersteller
 31.03.2024, 11:24

Ja, mit Kopfhörer fällst gut auf, von den Lautsprechern in der Stube halt weniger, oder eben erst beim phaseabhängigen Stereoeffekt durch Prologic.
Ich weiss schon, dass die "Oldies" teils sehr speziell gemischt sind. Gerade Beatles zum Teil auch mit vollständiger Kanaltrennung.
Hier bei "Imagine" vermute ich aber eher einen Fehler im Studio; da hatte doch einer noch den Mono-Knopf drin. Es brint ja nichts, nur das Intro motofon aufzunehmen und das nachträglich hinzuzuschneiden.

1

Das Intro ist in Stereo, genau wie der Rest des Liedes. Das Klavier wurde am Anfang offenbar gleichmäßig auf die beiden Stereokanäle verteilt. Abgesehen natürlich davon, dass es immer wieder irgendwelche Experimente mit dem Stereobild gab, erscheint mir das auch gar nicht unlogisch: es gibt nur ein Instrument, und man hört es auf beiden Kanälen.

Dass das, wie von Dir vermutet, ein Versehen gewesen sein soll, das finde ich bei einer professionellen Aufnahme wie dieser ziemlich abwegig.


atoemlein 
Beitragsersteller
 31.03.2024, 12:45

Hast du mir diese Stereoquelle? Ev. die Originalsingle?
Wie erwähnt, am Radio und auf Youtube ist das Intro eindeutig mono. Kein Raumklang, identisches Signal links und rechts.
Fehler gab es immer wieder und gibt es bis in die heutige Zeit immer noch.
Ich hab sogar mal eine Vinyl gekauft, deren Sound noch dbx codiert war, weil sie im Studio vergessen hatten, die Decodierung zu aktivieren. Ich war dann verantwortlich, dass es eine neue Auflage gab...

1
atoemlein 
Beitragsersteller
 19.06.2024, 21:58

ich frage nochmals nach: hast du mir eine Quelle, wo es stereo ist?
Sogar die "remastered"-Version von 2010 auf Spotify ist mono am Anfang.

0

Das war vielleicht von John Lennon so beabsichtigt!? Warum, weshalb, wieso - das könnte nur er Dir beantworten. Dieses Geheimnis hat er mit ins Grab genommen!

Weil es sich der Audio Engineer damals so gedacht hat, keine Ahnung wieso, vlt. einfach als Abwechslung zum Rest. Damals wurden ja viele verschiedene Dinge gemacht, die sich heute kein Mensch mehr trauen würde... Unmengen Feder-/Plattenhall, hartes Links/Rechts-Panning, gewagte Lautstärkeverhältnisse...

Woher ich das weiß:Hobby – Ich bin Musiker und beschäftige mich viel mit Tontechnik