warum hat der prophet mohammed ein kind geheiratet?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r framboisee,

das ist eine spannende Ratsuche, allerdings gehört Deine Frage zu dem Bereich Religion, welcher bei uns auf der Plattform nur eingeschränkt erlaubt ist. Es ist also in diesem Fall wichtig darauf zu achten, Fragen und Antworten immer sachlich und respektvoll zu formulieren und mit einem kühlen Kopf zu kommunizieren.

Ich möchte Dich und auch die Antwortenden bitten, auf einen angemessenen Umgangston zu achten und auch andere Meinungen zu respektieren.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüsse

Klaus vom gutefrage.net-Support

20 Antworten

nicht nur die Person Mohamed hat ein kleines Kind geschändet, Diese Praxis ist auch heute noch üblich, denn

das Mindestalter für Mädchen, um zu heiraten, ist nach den Bestimmungen der islamischen Rechtsschulen neun Jahre, wobei sich die Rechtsschulen an der Ehe Mohammeds mit Aischa orientieren, die vollzogen worden sein soll, als Aischa neun Jahre alt war.

Die Verheiratung eines sehr jungen Mädchens mit einem wesentlich älteren Mann gilt daher in einigen traditionellen islamischen Gesellschaften bis heute kaum als anstößig, da dem vermeintlichen Vorbild Mohammeds folgend. Für Jungen wird von den Rechtsschulen ein Mindestalter von 12 bis 15 Jahren angesetzt.

mehr aktuelles erfährst Du auch dort:http://unzensuriert.at/content/009995-Kinderehe-Iran-will-Heiratsalter-von-13-auf-9-Jahre-senken...daraus:

Ärzte und Menschenrechtsorganisationen haben erhebliche Einwände. Die jungen Mädchen würden sich nicht gegen Geschlechtsverkehr zur Wehr setzen können. Eine potentielle Schwangerschaft sei mit hohen Risiken verbunden. Vor vollendetem 15. Lebensjahr ist das Risiko einer werdenden Mutter, bei der Geburt ihres Kindes zu sterben, fünfmal so hoch wie danach. Schon jetzt werden jedoch pro Jahr mehr als 40.000 Mädchen im Iran verheiratet, die jünger sind als 15.

Kinder sollen Schulden tilgen

In der Realität hat die Kinderehe oft keine besonders religiös anmutenden Gründe. So verheiraten Eltern in vielen Fällen Kinder an ihre Gläubiger und erhalten dafür einen Schuldenerlass. Je jünger das Mädchen, desto höher der „Wert“. Doch Experten warnen vor den Folgen der verstärkt in Mode geratenen Kinderheirat. Geisteskrankheit, Drogensucht und Selbstmord der betroffenen seien häufig die Folge.

"Finanzielle Armut von Familien führt zu Kinderehen. Doch kulturelle Rückständigkeit und Ignoranz zählen ebenso zu den Kennzeichen", erklärt Farshid Yazdani, der Sprecher der „Iranischen Vereinigung für Kinderrechte“. **Sollte der aktuelle Trend anhalten, prophezeien Experten schockierende Zahlen: In den Ländern der Dritten Welt werden mehr als 100 Millionen Mädchen in den nächsten zehn Jahren verheiratet werden. Anders ausgedrückt: 25.000 am Tag. **

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mohammed litt an Schizophrenie und diese Krankheit tritt in vielen seiner Verhaltensweisen und vor allen Dingen auch in den Versen, die er in den Koran schrieb, zum Ausdruck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kind Aisha wurde im Alter von 9 Jahren von Mohammed geheiratet. Diese Heirat war eine Heirat aus politischen Gründen. Durch das dadurch entstandende Familienverhältnis, konnte Mohammed auf den Einflussbereich der Familie von Aisha zugreifen, und für seine Zwecke nutzen. Gleichsam ging es um die Verstärkung der Armee, da sich die Verwandschaftsverhältnisse im Konfliktfall gegenseitig unterstützten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musste soo gemacht werden, weil die dynastische Verbindung zw. dem Haus des Propheten und der Familie Aishas hergestellt werden musste! Mohammed brauchte diese Unterstützung, weil er gegen wildgewordene Pseudochristen und Götzendiener kämpfen musste! Die Ehe wird im Islam aber erst vollzogen, wenn die Frau ihre 1. Periode hatte! Aisha wurde die Lieblingsfrau des Propheten! Übrigens wurde im 18. Jh. die österreichische Prinzessin ja auch als Kind mit dem franz. Thronfolger (als König Louis der 16.) verheiratet! Als "Marie Antoinette" erlangte sie dann traurige Berühmtheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn ich so lese was für ein ....hier jede reinschreiben kann. Aisa war als sie mit dem propheten geheiratet hat zwischen 17-21 jahre alt mann weis es nicht präzise. Damals wie auch heute im arabischem raum wurde angefangen das alter des kindes ab der geschlechtsreife zu zählen das wäre dann so ca. Zwischen dem alter 9-11. Das kann man überall nachlesen. Einfach nur traurig was ihr hier alles verfasst schämt euch für eure menschlichkeit:( echt traurig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat das Mädchen Aischa NICHT geschändet.!!!!! Er hatte eine besondere Australlung gehabt.Besonders AUF DIE TIERE.Im Koran steht:Das er Kleider gewaschen hat während in der Wüste und dann kam eine GROße Schlange gekommen ist und dann steht die Schlange einfach vor ihm und blockt die Hitze vor Mohammed.Delphine und Vögeln mochten ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also falls du meinst dass sie so jung war, dass war früher halt normal. Pädophil war er nicht da er auch ältere Frauen hatte und auch mit ihr verheiratet blieb als sie erwachsen. Sie wurde später eine große Hadithen Überlieferin und hat ihn nach seinem Tod noch verteitigt. Sie wurde deshalb auch aus ner Stadt verbannt. Falls du meinst dass der Altersunterschied so groß war. Sie war 9 und er war glaub ich 50. Zum Vergleich: Goethe hat mit über 70 Jahren eine 17 Jährige. Das interessiert wahrscheinlich aber eh keinen. Jedenfalls: Liebe kennt keine Grenzen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von framboisee
22.10.2012, 17:37

du nennst die ehe zwischen einem Kind und einem 53jährigen mann Liebe?

0
Kommentar von SeriousGirl98
22.10.2012, 19:56

Sie selbst nannte es Liebe. Außerdem war meine Freundin mit 13 in unseren 50 jährigen Lehrer verliebt. Also das wird schon gehen. Wieso interessiert dich das eig.? Bei GF bekommt man zu dem Thema Islam meist nur von denselben Hobbytheologen Antworten ;)

0

Nach der islamischen Überlieferung wollte Mohammed die Ehe schon mit sechs Jahren vollziehen, allerdings hat ihr Vater (immerhin einer der treusten Anhänger und ein Verwandter Mohammeds) das abgelehnt weil sie "noch zu jung ist". Demnach muss das Alter für das damalige Empfinden deutlich zu jung für eine Ehe gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit bekannt ist, hat der Prophet des Islam Aisha "erst" mit 9 Jahren zusätzlich zu seinen mindestens 12 weiteren, schon vorhandene Frauen geheiratet. - Ob er in disem Alter bereits die Ehe "vollzogen" hat ist ungewiss. - Das wissen vermutlich nur die beiden. Vielleicht hat er sich aber auch in Aisha nur eine weitere, zukünftige Sexualpartnerin angeschafft, auf Vorrat sozusagen. - Hat er dagegen die Ehe mit ihr bereits mit "9" vollzogen, so würde man heute sagen, er war nicht nur ein "Heiliger", sondern leider auch noch pädophil veranlagt.

Aber auch er war nur ein Mensch, und wie seine anderen Fehler belegen, damit eben auch fehlerhaft.

Historisch ist aber auch noch bekannt, dass damals in vielen Kulturen Mädchen sehr früh, mindestens ab der Geschlechtsreife und ohne Befragung verheiratet wurden, aus individuellen, aber auch aus politischen Gründen, wenn es um Mädchen aus einflussreichen Familien ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Strobery
22.10.2012, 16:27

Pädophil? Die soll doch gefälligst stolz sein, dass Allahs Gesandter sich ihr hingibt!

0

Selbst wenn es zu dieser Zeit üblich war, könnte man doch von einem Propheten mehr erwarten oder nicht?

Aischa bint Abu Bakr war die Tochter von Abu Bakr As-Siddiq, der Lieblingsgefährte von Mohammed.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß war sie 9 und nicht 6. Mohammed hat auf geschickte Weise den Koran als ein Werk Gottes ausgegeben. Dieses Buch entstand nach und naach und passte sich jeweils den Ereignissen an. SO konnte er immer etwas hinzufügen, was ihm gefiel. Auf diese Weise konnte er jede Frau haben die er wollte, auch verheiratete oder minderjährige. Er hat es einfach so hingebogen, das es passte, wie zb dass er Ehemänner auf "Selbstmordkommandos" schickte, um sich hinterher "Um dessen arme hinterbliebener Ehefrau zu kümmern".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das mit das Aisha nur 9 Jahre alt war ist eine Lüge. Der Prophet heiratete sie als sie 16 war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von framboisee
17.11.2012, 13:21

kannst du das belegen? danke :)

1

Diese Geschichte ist doch Nonsens! Erst jetzt wurde in den USA ein Buch geschrieben, dass Aisha viel älter war!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes möchte ich Sagen, dass der KEIN Kinderschänder ist und War. 

Zweitens, es war das Jahr 600 nach Christus. ( Prophet Isa). Also war es üblich das man kleine Kinder heiratet.

Als was bezeichnet man ein Kind ? Ein Kind ist ein Mensch der NICHT die Pupertät erreicht hat. Aber das Mädchen, midem der Prophet heiratet erreichte mit 9 Jahren die Pupertät. Und bis dort hin War sie vom Propheten überführt.  Bzw. Sie hatten kein Geschlechtsverkehr. 

Und es gilt ja das Gesetz in der EU : wenn alle einverstanden sind , ist ja alles okey. Damit will ich mich auf die Demokratie beziehen.

Der Prophet, das Mädchen, die Mutter des Mädchen, der Vater des Mädchens, die anderen Frauen des Propheten, Und alle Christen,  Juden,  Atheisten und Muslime im Dorf waren einverstanden.

Schänder ist jemand der eine Person ohne dessen Wille vergewaltigt. Aber das tat der Prophet (s.a.w.) nicht, denn sie wollte mit ihm heiraten.

Ein Mann schlief vor paar Jahren mit seiner Schwester. Beide wollten es aber der Mann kriegte eine Gefängnisstrafen.  Aber als er sich bewusst War,  dass es kein Verbrechen ist da es alle wollten, wurde er entlassen, bekam Geld für die zeit die er im Gefängnis War. 

Für alle die den Propheten als Kinderschänder bezeichnen gilt: Wenn die Muslime es wollen, ist es immernoch falsch. Wenn du Christen Juden und Atheisten es wolle  ( absolute Mehrheit, DEMOKRATIE ) ist es richtig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war vor ca. 1400 Jahre. Das war nicht wie heute! Selbst hier in DE vor ca. 60 Jahren Heirateten die Frauen in einem sehr frühen alter. Wie war es dann in der Zeit des Propheten. Es gibt auch Frauen, die sind sehr früh reifer als andere. Und das der Prophet sie geheiratet hat, hat mehrere Weisheiten. Eines von viele ist es, dass er mit der Heirat einer Frau Stämme die zerstritten waren, vereinte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hede74
22.10.2012, 10:37

Nenne mir mal eine Zeit in Deutschland, in der es normal war 9-Jährige zu heiraten!!! Es war vielleicht normal, schon mit unter 20 zu heiraten, aber zwischen 9 und z.B. 16 liegen Welten.

"Das war vor ca. 1400 Jahre. Das war nicht wie heute" Doch, in vielen islamischen Ländern werden, nach Mohammeds Vorbild, Tausenden von Kindern verheiratet. Sie erleiden unglaubliche Qualen bei der Hochzeitsnacht oder besser gesagt der Vergewaltigung bzw. den Vergewaltigungen, denn die sind mit der Hochzeitsnacht ja nicht vorbei. Hier nur ein paar Beispiel:

http://www.youtube.com/watch?v=SkVbW7awSgI&feature=related

Und in Ägypten hat der Salafist und wahrscheinlich Pädophile Jassir Barhumi, Mitglied des Verfassungskomitee, ja gerade erst gefordert, das Heiratsalter für Mädchen herabzusetzen, damit man sich auch dort bald wieder auch gesetzlich legal an Kindern vergehen kann.

Und was für Weisheit soll darin liegen, mit 50 über eine 9-Jährige herzufallen? Dein Beispiel stimmt schonmal nicht oder Wikipedia lügt:

"Sie war die Tochter des Geschäftsmanns und späteren Kalifen Abu Bakr.[2] Abu Bakr stammte wie Mohammed aus dem damals vorherrschenden Stamm der Quraisch"

Ihr Vater war einer der treuesten Anhänger Mohammeds und stammt aus dem gleichem Stamm, das mit den verfeindeten Stämmen ist als Quatsch. Außerdem, auch wenn es eine politische Heirat gewesen ist, das wäre sie auch dann noch gewesen, wenn er seine Lust noch ein paar Jahre gezügelt hätte.

1
Kommentar von Strobery
22.10.2012, 16:24

Haha, das finde ich klasse, sonst der absolute Hardcore-Moslem und jetzt ganz zurückhaltend drumrumreden. Wie war das, der gute Muslim lebt genauso wie der Prophet, also los, schnapp dir ein Kind. Außerdem war doch diese Frau die Tochter eines guten Freundes, insofern wird er damit keine Stämme vereint haben. Er war offensichtlich ein Schweinchen. Und mit 9 ist kein Kind reif, es ist ein Kind.

0
Kommentar von saifedin
22.10.2012, 16:54

Der Prophet war wahrhaftig und ^Aischa hatte den besten Mann als Ehemann den man haben kann. Er war der Prophet Gottes und hatte den besten Charakter und das schönst aussehn. Sein Charakter entsprach dem edlen Qur´an. Er sagte sinngemäß, Der Beste von euch ist derjenige, der am besten zu seinen Frauen ist und ich bin am besten zu meinen Frauen. Dieses sagte er nicht aus Hochmut, es entsprach der Wahrheit.

0

Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach, so wie die Kommunisten, die Predigen auch Wasser, und trinken selber Wein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Andere Meinungen respektieren? Du, Klaus, findest also, man sollte die Meinung von Kinderf..... respektieren? In welcher Welt lebst Du eigentlich, wenn Du nicht im Internet unterwegs bis? Das ist ja ekelerregend. Schämst Du Dich eigentlich nicht????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt unter den Muslimen sowieso Meinungsverschiedenheiten wegen ihren Alters, und ausserdem ist das 1400 Jahre her.Früher in Europa wurde auch ganz früh geheiratet und heute in Spanien dürfen sogar 14 jährige heiraten. In der Schweiz usw dürfen Eltern mit ihren Kindern heiraten,Geschwister heiraten, Schwule heiraten tzzz.nicht vergessen Deutschlands Aussenminister ist mit einem Schwulen Typen verheiratet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Iran will das Heiratsalter von 13 auf 9 Jahre senken. Kinderehen sind also heute leider immer noch üblich, auch schon vor über 1400 Jahren.

Das ist einfach pervers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von afrika200
23.10.2012, 16:58

in Holland darf ein Mädchen schon mit 12 heiraten also tu jetzt nicht so als Europa hier das Vorbild für die ganze Welt

0

Die Christen immer mit ihren verzweifelten Ausdrücken "geschändet".Die Aischa soll geschändet worden sein blabla aber nix dahinter.Die Christen glauben das ihr christlicher "Gott" der Jesus geschändet und missbraucht wurde. im Film Passion Christi könnt ihr das gucken. Warum heiraten christliche Nonnen nie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?