Stimmt es, dass viele etwas gegen Franzosen haben?

15 Antworten

Das glaube ich eigentlich nicht.

Wenn es Leute gibt, die etwas gegen Franzosen haben, dann sind es wahrscheinlich die gleichen, die auch etwas gegen Polen, Serben, Iraker und Juden haben, weil sie sich als Deutsche für was besseres halten als die anderen.

Ansonsten kannst du davon ausgehen, dass der Deppenquotient diesseits und jenseits des Rheins in etwa gleich hoch ist.

Nationalistische und chauvinistische Franzosen gibt es ebenso wie nationalistische und chauvinistische Deutsche.

Dort Front National, hier AfD. Dort TGV, hier ICE (Halt! Das war was anders).

Ich persönlich mag die Franzosen wie auch die Engländer, Österreicher oder Amis. In manchen Dingen sind sie anders als wir, in vielen Dingen aber gleich. Da ändert auch kein Trump was daran, kein Kurz, keine Le Pen und keine May samt Johnson.

Warum ich diese Leute mag? Weil ich mich mit ihnen verständigen kann und dabei herausfinde, dass die meisten ganz in Ordnung sind.

Ich beobachte da definitiv einen Trend. Auf Frankreich zu schimpfen scheint mir eine Art populäre Nische zu sein (nicht mal nur unter Jüngeren, wie ich jüngst feststellen musste). Sicherlich gibt es da einige, die nur beleidigt sind, weil sie in der Schule Französisch lernen mussten. Es gibt aber auch besser gerechtfertigte Vorbehalte. Frankreichs Einwanderungspolitik ist schon immer ein heißes Thema. Dass (weiße) Franzosen (je nach Region scheinbar unterschiedlich) fremdenfeindlich sein sollen (Deutsche eingeschlossen), ist auch keine neue Idee. Die strenge Laizität zum Beispiel ist ein weitere Punkt, an dem sich die Geister scheiden..und und und.

Warum sollten sie so sein? Meine Kinder leben in Frankreich. Ich bin oft in Frankreich. Habe französische Freunde.

Arrogante Deutsche, die herablassend gegenüber Franzosen auftreten, werden von Franzosen entsprechend behandelt.

Nein hass ist ein falscher Ausdruck.

Es gibt im Gaming-Bereich so eine eingefleischte Einbildung das man sagt "alle Franzosen spielen schlecht" - aber das ist wie gesagt nur eine Klischee-Aussage die sich über die Jahre verbreitet hat ^^

Ich hätte eher gesagt das der Hass umgekehrt ist - es gibt viele Franzosen die jetzt noch (gerade die Älteren) ein Groll gegen Deutsche haben wegen den damaligen Kriegsumständen ... wenn du heute Frankreich besuchst siehst du noch viele Ruinen die von "uns Deutschen" damals kaputt-gebombt wurden und neben dran findest du Schilder wie "das waren die Deutschen"

Aber die "neue Generation" hat das ganze schon hinter sich gelassen (Denk ich / Hoff ich) :)

Gut beobachtet! In Deutschland gibt es eine gewisse arrogante Haltung vieler gegenüber den Franzosen. Das ist aber gar nichts zu der Arroganz die Polen gegenüber gezeigt wird, im allgemeinen. Dagegen findet man die Schweden ganz toll. Tja woher kommt das wohl? Was wird da tradiert?

Was möchtest Du wissen?