Warum hassen Juden Jesus?

10 Antworten

Es gibt eine jüdische Richtung, die Kabbala, da heißt es, Jesus sei der jüngere Bruder von Luzifer, und der letztgenannte hätte die Welt geschaffen und den aufmüpfigen Bruder getötet. Ansonsten ist es richtig, dass ein Fluch ausgesprochen wird von den Juden, dass, wer das Datum über den Messias in Daniel 8 aurechnen will, verflucht sei. Sie anerkennen Jesus also nicht als Messias an!

17

Was Jahwe sehr bedauert, da dadurch das Alttestamentarische Gottesvolk auf Heidenstatus zurückgestuft wurde, so lsrael den Gottessohn nicht anerkennt. Aber Abtrünnige Juden, wie hier beschrieben sind eher ausnahmen.

0

...aber ich möchte gern wissen! WARUM!

Da wir deine Freund nicht kennen, lässt sich das nicht wirklich eindeutig beantworten.

Im 2.Jh. haben die "Heidenchristen" die "Judenchristen" ausgegrenzt, wer sich nicht anpasste und wie ein Nichtjude lebte, galt als Sektierer. Und als unter Kaiser Theodosius (4390 n.Chr.) das Christentum zur Staatsreligion wurde, wurden neben den Heiden auch die Juden unterdrückt. Für fast 1500 Jahre waren sie Bürger zweiter Klasse, Vorurteilen und Verdächtigungen ausgesetzt und schließlich kam es immer wieder mal zu Progromen.

Im Vergleich zum Islam, wo die Juden ein ähnliches Schicksal hatten (das erste Progrom auf europäischen Boden fand laut Wiki im damals islamischen Spanien statt), fällt auf, dass die Progrome oft mit völlig unsinigen Vorwürfen ("Juden schlachten Kinder zu Pessach", "sie haben die Brunnen vergiftet") begründet wurden, während die Gründe bzw. Vorwände, die zu Progromen im islamischen Raum führten, eher nachvollziehbar waren. Weshalb die Verfolgung im christlichen Mittelalter als schlimmer empfunden und nachhaltiger im Gedächtnis blieben.

Eine schlimme Rolle spielten oft Konvertiten, die als Beweis ihrer Aufrichtigkeit häufig die Vorurteile bestätigten.

Das alles im Namen Jesu - da sollte verständlich sein, wenn manche Juden heute noch nicht erkennen, dass Jesus damit nichts zu tun hat.

Sie hassen ihn nicht, sie akzeptieren ihn nur nicht als den Messias. Jesus selbst war zeitlebens Jude.

Was möchtest Du wissen?