Warum hält ein Panzer keiner Panzerfaust stand (Text unten)?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die hoch modernen russischen Panzer sind relativ gut gegen alles geschützt, was ihnen schaden könnte. Sie erkennen anfliegende Geschosse und zerstören sie selbstständig, indem sie automatisch eine Art Schrotladung abschießen. Das Explosivgeschoss der anfliegenden Panzerfaust zerplatzt an dieser Schrotladung etwa 2 bis 4 Meter vor dem Panzer.

Jetzt haben die Briten aber eine ganz neue Panzerfaust entwickelt. Sie greift den Panzer nicht mehr direkt an, sondern überfliegt ihn in 10 Meter Höhe. Das ist zu hoch für das Sperrfeuer der eigenen Schrotladung. Ist das Geschoss der Panzerfaust genau über dem Panzer explodiert es und zerstört ihn direkt von Oben, indem die Einstiegsluke zerstört wird. Diese Luke musste bisher nicht sehr dick sein, denn Treffer wurden ja von der Seite erwartet und nicht von oben. Jetzt müssen die Konstrukteure umdenken und die Luke dicker machen und sie gleichzeitig mit einer Hydraulik versehen, damit man sie öffnen und schließen kann. Macht man das nicht, dann sind Panzer nur noch Blechbüchsen, Todesfallen, mit denen man nicht in einen Krieg ziehen möchte.

Die allermeisten zerstörten Panzer der Russen waren aber ältere Modelle. Hier kannst du sie einzeln anklicken und dir ansehen, was moderne Panzerabwehrwaffen anrichten. https://www.oryxspioenkop.com/2022/02/attack-on-europe-documenting-equipment.html

Panzer sind zwar schlecht gegen Panzerabwehrwaffen aber unsterblich gegen Infanterie ohne diese und unaufhaltbar wenn es um Feuerkraft geht.

Und da kommt dann die Tatsache ins Spiel dass Panzerabwehrwaffen sehr begrenzt und teuer sind.

Eine Panzerfaust sollte schon die Möglichkeit bieten einen Panzer zu zerstören, statt nur anzuklopfen, denn der Schütze würde sich sonst unnötig in Gefahr begeben.

Es scheint aber, als ob die russische Armee vom alten Guderian immer noch nicht gelernt hat. Panzer sind eigentlich dafür da, im Verband vorzupreschen, Stellungen zu überrollen und Kessel zu bilden. Dabei von Infanterie kaum aufzuhalten. Als Infanterieunterstützung im Häuserkampf sind sie hingegen anfällig.

Der Sinn einer Panzerfaust ist es, gepanzerte Fahrzeuge zu neutralisieren (sagt ja schon der Name). Die wurden extra sorgfältig so entwickelt, dass sie effektiv sind.

Es ist schon immer ein hin und her zwischen Panzerung und feuerkraft. Man kann nicht einfach so viel Panzerung an der Front und Seite montieren um Sicher gegen alle Panzerabwehrwaffen zu sein die ja teilweise über 1000mm Panzerstahl durchdringen können.

Ein Panzer kann viele Rollen übernehmen, sei es Feuerunterstützung, schnelle Vorstöße oder auch zur Aufklärung, aber eigentlich ist es immer Ziel nicht beschossen/getroffen zu werden.

Russische Panzer haben momentan ihre Probleme in der Ukraine, Probleme für die es schon Lösungen gibt. Panzerabwehrraketen oder Panzerfäuste können durch hard kill active protection Systems zerstört werden, solche Systeme sind aber in Russland aber auch in Nato Länder so gut wie garnicht im Einsatz, die sind erst am kommen.