Warum haben so viele Sänger so schlechte Schlagzeuger?

9 Antworten

Oh, ich kenne einige geniale Schlagzeuger und viele selbsternannte Sänger ohne wahres Können, aber mit Bühnenpräsenz.

Bei Bands entwickelt man die Songs gemeinsam und bringt sie auf die Bühne.

Schlagermüll dagegen entsteht meist im Studio - auf der Bühne stehen dann ganz andere Musiker ohne Bezug zum Produkt. Da werden dann die Musiker zur Cover-Band mit Original-Sänger, was mangels Motivation schnell auf Kneipenniveau enden kann.

Für Popmusik muss ein Drummer nicht viel können, weil die Kompositionen ihm nicht viel abverlangen (außer einem kräftigen Bein). Dazu kommt, dass ein guter Drummer im Popgeschäft überhaupt nicht zeigen darf, was er kann. Sowohl Produzenten und Management, als auch die Mehrheit im Publikum möchte nur, dass alles möglichst genau so klingt wie die Studioaufnahme. Und die oft schlechten bis mittelmäßigen Sänger kommen am ehesten zurecht, wenn von hinten immer alles exakt gleich kommt. Wenn die mit Liveband im Konzert ihre Songs deutlich anders arrangiert singen müssten als im Studio und bei Halbplaybackwerbeauftritten im Fernsehshows, würde das bei einigen peinlich enden. Unter solchen Rahmenbedingungen bleibt für einen Drummer kein Raum für Kunst und für die anderen Instrumentalisten auch nicht. Ob ein guter Musiker so einen Job annimmt, hängt von seiner Einstellung ab. Viele gehen lieber tagsüber normal arbeiten und spielen in ihrer Freizeit oder nebenberuflich die Musik die sie lieben, anstatt sich für Plastikpop herzugeben.

Ich würde das mal auf 2 Punkte schieben...

1. Es gibt so viele Leute die sich einreden sie könnten ein Instrument spielen, obwohl sie garnichts darauf hinkriegen. Beim Schlagzeug ist das meines Erachtens sehr häufig so. Schließlich muss man keine Noten oder Töne kennen und wenn man drauf schlägt kommt ein Ton. Das soll bei weitem nicht heißen Schlagzeug spielen sei einfach. Es heißt einfach viele Leute denken das und überschätzen sich. Da ist es schwer einen wirklich guten Drummer zu finden.

2. Deine 2 angeführten Beispiele, Mike Singer und Shawn Mendes, sind Popsänger. Ich bezweifle, dass die meisten Schlagzeuger auf dieses Genre stehen, vor allem da es dort ja recht wenig Abwechslung gibt. Einen fast immer gleich bleibenden Rhythmus bei einem Popsong kann man eben nicht mit aufregenden Soli aus dem Metal oder Rock vergleichen. Das ist jetzt weder mit Fakten belegt noch sonst irgendwas, das sind einfach nur meine Gedanken (so wie es ja auch subjektiv ist, dass diese Drummer schlecht sind). Aber ich gehe davon aus, dass Drummer, die viel können und echt was drauf haben, einfach nicht wirklich im Pop zu finden sind.

Woher ich das weiß:Hobby – Tenorhorn (10 Jahre), Klavier (7 Jahre), Gitarre (5 Jahre)

Naja es gibt eigentlich genug gute Profi-Schlagzeuger die mit dem Beruf Geld verdienen wollen und sich nach solchen Jobs sehnen würden... bin selbst einer davon^^

0
@Malcolm2002

Leider hat man aber kaum Chance auf so einen Platz, wenn man nicht bekannt genug ist. Da kannst du noch so gut sein...

0
@xXanne99Xx

Das ist leider das Problem ;/ Vielleicht sollte ich mal mehr bei Youtube und Insta posten

0
@xXanne99Xx

Übrigens kommen die besten Drummer nicht aus dem Rock- sondern eher aus dem Jazz und Fusionbereich.

1
@Malcolm2002

So zieht man heutzutage auf jeden Fall Aufmerksamkeit auf sich...

Was die 'besten' Drummer sind, darüber lässt sich sowieso streiten. Das ist Ansichtssache. Aber ja, im Jazz gibt es auch sehr gute Drummer. Ich wollte damit nur sagen, dass viele Drummer die gut sind, ihr Potenzial nutzen wollen und das im heutigen Pop sehr sehr selten der Fall ist :)

1

Was möchtest Du wissen?