Warum haben Pferde auf der Koppel manchmal verbundene Augen?

3 Antworten

Richtig, es handelt sich dabei um eine Schutzmaske für die augen und den Kopfbereich.

Das Material, aus dem diese Fliegenmasken gefertigt sind, ist nichts anderes wie das, was man als Fliegengitter vor die Fenster macht - da kann man ja auch durchsehen ;-)

Diese Masken sorgen dafür, dass sich keine Fliegen und Mücken in die Augen und Ohren der Pferde setzten. Außerdem können Pferdeaugen auch empfindlich auf zuviel Sonneneinstrahlung reagieren (wie bei uns Menschen). Dagegen schützen diese Masken auch.

Meine Pferde tragen auch den ganzen Sommer ihre Masken. Damit sehen sie zwar etwas blöd aus, aber besser als wenn die ganzen Ohren innen zerstochen sind und sie Bindehautentzündung bekommen, weil ständig Fliegen an den Augen hängen.

Hallo, die Augen sind sicher nicht wirklich komplett "verbunden" denn dann würden die Pferde "ausrasten". Um Gegensatz zu Rindern mögen es Pferde gar nicht, wenn Sie nichts mehr sehen.

Es ist wärscheinlich eine Fliegenhaube, die verhindert, dass Fliegen und Insekten an die Augen kommen, das sich sonst oft Entzündungen bilden können. Durch diese Fliegenhauben kann man leicht durchschauen, wie durch ein Fliegengitter am Fenster.

Nein, das ist nur ein durchsichtiger Fliegenschutz

Was möchtest Du wissen?