Warum gibt es so viele unnötige Insektenarten?

10 Antworten

Frag das unter Religion.
Da wirst du Antworten bekommen, in dem Sinne, dass Gott das schon mit Absicht so gemacht hat, aber wir die Gründe nicht kennen (können).
Die Wege des Herrn sind unergründlich.

Oder Frage das am Stammtisch.
Aber nein, der wurde ja in "ßouschl media" umbenannt.
Da zählen Meinungen mehr als Wissen.

Oder frag das unter Astronomie.
Da musst du aber mit einer gewissen Skepsis rechnen, wenn du nach dem geozentrischen, dem heliozentrischen und dem nonzentrischen nunmehr das egozentrische Weltbild vorschlägst.

Aber frag das nicht unter Biologie.
Denn die kennt kein Warum oder Wozu, keine Not(wendigkeit), keinen Nutzen und mit Sicherheit keine Parteinahme (für "wichtige" Lebewesen).

Ganz davon ab möchte ich dich für die erste Phase der Marsbesiedlung vorschlagen. Da wirst du dann feststellen, dass du die Zusammenhänge doch nicht so ganz kapiert hast.
Dann werden dir mit dem nächsten Versorgungsflug etliche Arten nachgeliefert, die du nicht auf'm Zettel hattest.

Und nach einigen Jahren haben sich aus den "nützlichen" Arten auch "schädliche" entwickelt, und das Spiel beginnt von vorn.
Dann frag einfach unter gutefrage.mars.

Falls du online bist und TV hast:

Gleich um 18:00 kommt auf Phoenix eine Doku. Ausgebrummt.

1

Nur weil du deren Nutzen nicht kennst, heißt das noch lange nicht, dass andere Insektenarten, als die von dir genannten auch tatsächlich unnütz sind. Vielleicht liest du dich erst mal mehr in die Materie ein. Du wirst staunen.

Der Mensch ist auch unnötig und trotzdem gibt es ihn.
Und nutztiere sind auch brauchbar.
Tiere sind einfach da wie wir Menschen, einige haben einen Nutzen, einige leben einfach ihr Leben.

Bücherskorpion Haltung, nur wie?

Mein Sohn und ich haben vor Jahren ein Tierzimmer mit getrennter Haltung von Kanichen und Meerschweinchen eingerichtet. Nun, seit längerer Zeit sah ich solche kleinen Tierchen, wahrscheinlich eine Milbenart, die trotz regelmäßigen fegen und putzen ohne scharfe Mittel immer wiederkehren und mittlerweile sich im gesamten Zimmer ausgebreitet haben.Naja, weil diese bis jetzt keinen echten Schaden angerichtet haben und es ja das Tierzimmer ist, dachte ich mir, es hat sicher seinen Grund warum sie da sind. Die Ställe werden spätestens jede zweite Woche komplett erneuert. Also kann das eigentlich nicht an mangelder Hygiene liegen.

Vor knapp einem Monat sah ich den Bücherskorpion zum ersten Mal als ich den Strohkarton kippte um auf das frische Hanfstreu eine ordentliche Portion Stroh zu legen dachte ich, wow, hier drinnen eine fette Zecke, das hätte ich nicht gedacht. Als ich ihn einfing, gruselte es mich ein bisschen. Ich weiß von Zecken die ihre vordere Beine ausstrecken um besser zu "schnuppern", doch einen Rückwärtsgang hatte ich in dieser Position bis dato nicht gesehen. Die Freude war riesig als ich herausfand, dass das Tierchen tatsächlich ein Bücherskorpion war. Ich wollte schon immer so einen sehen mag ich doch Bienen und Hummeln so sehr. Doch jetzt habe ich ein Problem, denn diese Begegnung war für die Zukunft geplant, wenn ich Haus und Garten besitze und eigene Bienen halte.

Die Bücherskorpione fühlen sich bei mir scheinbar pudelwohl. Heute endeckte ich gleich 4 große Exemplare und ein ganz kleines. Ich gehe davon aus, dass sie sich von den Milben die im ganzen Tierzimmer krabbeln ernähren und sich vermehrt haben.

Nun, jetzt ist es mir fast unangenehm die Ställe meiner Tiere zu reinigen und wieder den Strohkarton zu bewegen, weil ich trotz größter Vorsicht eins zerquetschen könnte, daher meine Frage, gibt es irgendwie eine bessere Möglichkeit die Skorpione zu halten? Sollte ich eine Ecke einrichten wo sie in Ruhe leben können? Doch ich weiß überhaupt gar nichts>< wie locke ich sie an und was für Material wäre am geeignetsten dauerhaft ihnen eine Unterkunft zu bieten, oder wäre eine Art Terrarium geeigneter? Ich könnte die Milben vorsichtig irgendwie zusammenkehren und so die Skorpione füttern, doch sind die Skorpione so klein, dass ich mich frage, ob das überhaupt möglich ist, weil die sicher durch jede noch so kleine Spalte passen würden

...zur Frage

Welche Argumente haben Gläubige für die Existenz eines Gottes?

Ich kann ja mal die Gegenargumente aufzählen, welche ich habe und können diese irgendwie widerlegt werden?
Contra:
-wenn Gott die Welt und auch das Universum erschaffen hat, wozu macht er sich dann die Mühe jeden einzelnen Planeten, Kometen, Sterne, Elemente, physischen Gesetze, usw. Zu erschaffen? Und wo kommt dieser Gott her? Hat ein weiterer Gott unseren Gott erschaffen und so weiter?
-Menschen sind ja perfekte Ebenbilder von Gott. Wie kann es dann sein dass die Menschen anfällig sind für Krankheiten? Hat Gott diese Krankheiten erschaffen und wir kämpfen mit unserer medizinischen Forschung gegen Gott? (Evolution von Lebewesen und Viren/Bakterien)
-der glaube ist eine altertümliche Art Wissenschaftliche Theorien aufzustellen (übernatürliche Theorien werden durch nathürliche Theorien/Fakten ersetzt):
Im alten Griechenland wurde Poseidon genutzt, um Erdbeben zu erklären. Heute weiß man, dass eine tektonische Plattenverschiebung Erdbeben auslöst.
-die Bibel behauptet, dass die Erde erst vor maximal 20.000 Jahren erschaffen wurde. Heute weiß man, dass sich die Erde vor ca. 4 Milliarden Jahren gebildet hat. Bewiesen durch evolutionäre Daten, Fossilien, Radiokarbondatierung und Eiskerne.
-Im Fall der Bibel wurden z.B. ganze Verse, Geschichten und Anekdoten zu irgendeinem Punkt verfälscht oder verändert. So enthalten z.B. Markus 9:29 und Johannes 7:53 bis 8:11 Passagen, die von einer anderen Quelle kopiert wurden. diese Tatsache demonstriert, dass die heilige Schrift nur ein Mischmasch aus kreativen Ideen verschiedener Personen ist, kein göttlich-inspiriertes Buch.
-In Wirklichkeit ist es nahezu unmöglich zu beweisen, dass etwas nicht existiert. Theoretisch könnte alles existieren. Damit der Glaube daran aber gerechtfertigt und unserer Aufmerksamkeit wert ist, muss es eindeutige Beweise für dessen Existenz geben. Ich schlage deshalb vor, dass ihr beweisen sollt, dass er existiert. Ansonsten macht es ja eigentlich keinen Sinn an ihn zu glauben oder allgemein in die Kirche zu gehen.

Ich könnte noch weiter machen, aber weil das sonst etwas lang wird frage ich, welche Argumente habt ihr, die meine Argumente entkräften und den Glauben an Gott stärken? Versucht mich zu bekehren bitte.

...zur Frage

Was ist das für ein Tier (Wald)?

Dieses Tier habe ich unter einem Holzstamm im Wald gefunden. Es war mit Beinen etwa 1-2cm lang.

Was ist das?

...zur Frage

4 Wochen ohne Freund!?!?

Hallu,also ich bin jetzt seit 3 Wochen mit meinem Freund zusammen,wir haben uns vor 3 Tagen zum ersten Mal geküsst,war von uns beiden der erste Kuss...und naja jetzt habe ich einfach so eine Sehnsucht nach ihm viel mehr als vorher,ich bin einfach soo verliebt,vermisse ihn wenn ich ihn gerade mal ein paar Stunden nicht gesehen habe...Ist meine erste beziehung,und genau jetzt sind Sommerferien,wir fahren beide für 4 Wochen in den Urlaub,das heist ich sehe ihn 4 Wochen lang nicht !?Keine ahnung wie ich das überleben soll,gerade am Anfang möchte man doch jede Sekunde mit seinem schatz verbringen,naja wir haben ausgemacht jeden Tag zu schreiben per Facebook und so,aber ich würd ihn so gern küssen,umarmen etc.,Oh Gott ich weiss es echt nicht wie ich es schaffe ohne ihn auszukommen.Was kann ich machen um diese Sehnsucht loszuwerden?? Wie lang seht ihr euren Freund bzw Freundin nicht?? Ich weis unnötige Frage aber irgendwie gehts mir grad echt doof :D xoxoxo Thx fürs Durchlesen :*

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?