Warum gibt es so viele unnötige Insektenarten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Frag das unter Religion.
Da wirst du Antworten bekommen, in dem Sinne, dass Gott das schon mit Absicht so gemacht hat, aber wir die Gründe nicht kennen (können).
Die Wege des Herrn sind unergründlich.

Oder Frage das am Stammtisch.
Aber nein, der wurde ja in "ßouschl media" umbenannt.
Da zählen Meinungen mehr als Wissen.

Oder frag das unter Astronomie.
Da musst du aber mit einer gewissen Skepsis rechnen, wenn du nach dem geozentrischen, dem heliozentrischen und dem nonzentrischen nunmehr das egozentrische Weltbild vorschlägst.

Aber frag das nicht unter Biologie.
Denn die kennt kein Warum oder Wozu, keine Not(wendigkeit), keinen Nutzen und mit Sicherheit keine Parteinahme (für "wichtige" Lebewesen).

Ganz davon ab möchte ich dich für die erste Phase der Marsbesiedlung vorschlagen. Da wirst du dann feststellen, dass du die Zusammenhänge doch nicht so ganz kapiert hast.
Dann werden dir mit dem nächsten Versorgungsflug etliche Arten nachgeliefert, die du nicht auf'm Zettel hattest.

Und nach einigen Jahren haben sich aus den "nützlichen" Arten auch "schädliche" entwickelt, und das Spiel beginnt von vorn.
Dann frag einfach unter gutefrage.mars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ThomasJNewton 06.10.2017, 17:43

Falls du online bist und TV hast:

Gleich um 18:00 kommt auf Phoenix eine Doku. Ausgebrummt.

1

Weil Lebewesen nicht da sind, weil sie gebraucht werden. Wer braucht denn den Menschen? Die Erde käme ganz gut ohne uns aus, hat ja auch viele Milliarden Jahre geklappt.

Die Lebewesen sind da, weil sie überleben. Weil sie es können.

Abgesehen davon, haben viele Insekten nebenbei tatsächlich einen Nutzen für uns Menschen, nicht nur Bienen und Hummeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil du deren Nutzen nicht kennst, heißt das noch lange nicht, dass andere Insektenarten, als die von dir genannten auch tatsächlich unnütz sind. Vielleicht liest du dich erst mal mehr in die Materie ein. Du wirst staunen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Insekten die Grundlage ganzer Nahrungsketten sind. Ohne Insekten gäbe es noch weniger Vögel. Eben weil wir viel zu viele Insekten vergiften, haben wir seit 1985 die Hälfte aller Vögel verloren. Sie finden keine Nahrung mehr und können ihre Jungen nicht mehr ernähren. In Zahlen ausgedrückt sind das 300.000.000 Vögel weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ThomasJNewton 06.10.2017, 17:34

Aus reinem Interesse:

Deutschland- oder weltweit?

1
Fuchssprung 06.10.2017, 17:37
@ThomasJNewton

Nur auf Europa gerechnet. In Nordamerika wird die Anzahl der Verluste vermutlich doppelt so groß sein und in Asien kann niemand eine Zahl angeben, weil es niemand untersucht hat.

1

Die Natur orientiert sich doch nicht am Menschen, sondern erschafft sich aus sich selbst heraus, ohne einen bestimmten Plan zu verfolgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und von was ernähren sich dann die Vögel uns sonstige Insektenfresser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mensch ist auch unnötig und trotzdem gibt es ihn.
Und nutztiere sind auch brauchbar.
Tiere sind einfach da wie wir Menschen, einige haben einen Nutzen, einige leben einfach ihr Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Lebewesen hat einen Nutzen auf dieser Erde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Insekten stellen sich die Frage,wieso es dich überhaupt gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?