Warum gibt es linksverkehr in England?

7 Antworten

Hallo,

Linksverkehr gibt es nicht nur in England, sondern auch in 59 anderen Staaten weltweit – meist frühere britische Kolonien.

Es gab eine Zeit, da fuhr man in ganz Europa links (18. Jhd.)

Dazu gibt es verschiedene Theorien:

Wie noch heute stiegen - zumindest Rechtshänder - von links aufs Pferd auf, auf der linken Seite gab es (für kleingewachsene Reiter) daher auch sogenannte *mounting stones*, die das Aufsteigen aufs Pferd erleichterten.

Die Ritter - zumindest Rechtshänder – führten ihr Pferd mit der linken Hand und mussten somit auf der linken Seite reiten, damit sie in der rechten Hand ihre Waffe tragen konnten.

Traditionell wurden in England die Pferde hintereinander und nicht nebeneinander eingespannt, die Kutscher lenkten mit links und saßen deshalb auf der rechten Seite.

Unter folgendem Link findet sich neben diesen Theorien auch der Grund dafür, warum in England nicht, wie in anderen Ländern auch, auf den Rechtsverkehr gewechselt wurde.

(helpster.de/warum-faehrt-man-in-england-links-wissenswertes-zum-linksverkehr_122787)

AstridDerPu

Super-Antwort ! DH  und danke !

pk

0

Hat vermutlich mit der Seefahrt zu tun. Die rechte Schiffsseite nennt man Steuerbord weil hier der Steuermann saß. In engen Passagen wie Kanäle musste daher der Linksverkehr herrschen, damit der Steuermann uneingeschränkte Sicht hat

In Bolivien wo Rechtsverkehr herrscht gibt s eine Straße im Land mit Linksverkehr. Diese Yungas Str. ist 68 km lang und gilt als extrem schwierig und unfallträchtig. Da schwer beladene LKW immer in Richtung La Paz fahren, hat man diese Regelung zur Sicherheit der LKW eingeführt

Was möchtest Du wissen?