Warum gibt es kein dunkel oder hell schwarz bzw. Weiß?

10 Antworten

Wenn es hellschwarz ist dann heißt es GRAU. Vielleicht weil Schwarz und weiß keine richtigen Farben sind.

Zur Definition von Dunkelweiß: Wenn weiße Unterwäsche eine Woche getragen ist, dann hat sie die Farbe dunkelweiß.

Schwarz oder weiß? Das ist subjektives Empfinden im Umfeld. Dazu gibt es einen berühmten Hörsaalversuch im Anfängerstudium der Physikstudenten, Experimentalpyhysik, 1. Semester, 1. Sunde.

Der Hörsaal wird vollständig abgedunkelt, der Vorlesungsassistent stellt eine Platte auf, die mit eine starken Projektionslampe angestrahlt wird. Der Professor fragt nach der Farbe dieser Platte. Die Studenten entscheiden sich für "Weiß".

Dann wir das Licht im Hörsaal eingeschaltet, und die Platte stellt sich als pechschwarz heraus. Warum nun war die schwarze Platte im dunklen Hörsaal weiß?

Auch das Schwarz reflektiert das Licht der Lampe und spektral gleichmäßig ohne Bevorzugung einer Farbe. Dasselbe würde für eine weiße Platte gelten. Der einzige Unterschied ist, dass die wenigen Prozente des reflektierenden Schwarz im noch dunkleren Umfeld als Hell gelten, wenn das Licht aber eingeschaltet als Dunkel gilt.

So wird man getäuscht. Schwarz und weiß sind Objekte, die das eintreffende Licht spektral ungefiltert reflektieren. Der Reflexionsgrad entscheidet mit dem Auge zusammen, ob ein solches Objekt dann schwarz oder grau oder gar weiß ist.

Meßtechnisch würde ich als weiß Objekte ansehen, die mehr als 70 % reflektieren, als schwarz solche, die weniger als 10 % reflektieren. Das alles auf eine Umgebung bezogen, deren Reflektionsvermögen um 50 % liegt.

Wiki sagt dazu: Weiß ist die hellste aller Farben. Es ist, wie Schwarz und Grau, eine unbunte Farbe. Weiß ist keine Spektralfarbe, sondern entsteht durch ein Gemisch aus Einzelfarben, das den gleichen Farbeindruck hervorruft wie Sonnenlicht.

Diesen Begriff "die hellste aller Farben" muss man auf das Umfeld beziehen. Ist alles andere dunkler, stimmt das. Ist alles andere heller, dann müsste es heißen "schwarz ist die dunkelste aller Farben..."

Noch hinzugefügt weiter oben auch als Kommentar: Im Spektrum des Lichts gibt es kein Weiß, und Schwarz wäre die Abwesenheit jeder Strahlung. Weiß ist eine Mischung von Spektralfarben, die dem Eindruck eines natürlichen schwarzen Strahlers entspricht. Dabei kann dann Weiß eben noch von bläulich (10000 K) bis rötlich (2000 K) variieren (Weißpunkt im Spektraldiagramm).

Siehe: Color Science: Concepts and Methods, Quantitative Data and Formulae (Wiley Series in Pure and Applied Optics,... von Günther Wyszecki und W. S. Stiles von John Wiley & Sons (25. August 2000), Uni-Bibliotheken haben dies Buch.

0

Was möchtest Du wissen?