Warum gibt es die Artikeln?

7 Antworten

da müsste man wohl in der Sprachforschung ganz weit zurückgehen, um die Frage wirklich klären zu können. Es gibt sie nämlich in allen mir bekannten Sprachen.

  • deutsch: das Auto
  • französisch: la voiture
  • spanisch: il coche
  • portugiesisch: o carro
  • englisch: the car

und sicher noch in vielen anderen Sprachen.

Die Artikel dienen normalerweise dazu, die Relation von Nomina anzuzeigen, also z.B. ob es ein Auto ist, das jemandem gehört, von jemandem gefahren wird, gegen eine Wand fährt, das vielleicht selbst irgendein Merkmal hat etc. etc.

pj

Spanisch: EL coche! IL ist den Italienern vorbehalten!

0
@CrazyDaisy

upps ;)

aber das Grundprinzip ist wichtig: in allen germanischen und romanischen Sprachen kommen Artikel gleichermaßen vor.

0
@pjakobs

Komisch ist allerdings, dass die lateinische Sprache, von der sich die romanischen Sprachen ableiten, keine Artikel kennt und das Geschlecht oder die Zahl eines Substantivs sich nur aus der Endung ableiten läßt.

0
@vollyhn

Sollte das Latein eine tote Sprache sein, weil es ihm an Artikeln mangelt? (Sprachspielereien mit dem Wort "Saisonartikel" verkneife ich mir jetzt zur großen Erleichterung aller Anwesenden!)

0
@vollyhn

jetzt wo Du's sagst, stimmt. Dafür war allerdings der Rest der lateinischen Grammatik ganz fürchterlich kompliziert ;-) Ich möcht mich nicht mehr mit dem Ablativ herumschlagen müssen.

0

saarländisch: es auto

0

Artikel sind eine sprachgeschichtliche Entwicklung. In der angenommenen indoeuropäischen Ursprache (sie ist nicht überliefert, sondern durch Vergleich erschlossen) gab es sie noch nicht. Latein ist ein Beispiel für eine artikellose Sprache.

Artikel dienen dazu, ein Nomen (Namenswort) näher zu bestimmen. Kasus (Fall), Numerus (Einzahl oder Mehrzahl) und Genus (grammatisches Geschlecht) werden angezeigt. Das Nomen wird als bestimmt ("das Auto) oder unbestimmt ("ein Auto") angegeben. Diese Informationen können zwar auch auf andere Art übermittelt werden, aber Artikel können diese Funktionen gut erfüllen.

Ich weiß gar nicht, wieso ausgerechnet die beiden Wischi-Waschi-Antworten ganz oben jeweils drei DH haben... diese hier ist die einzige sprachwissenschaftlich halbwegs fundierte. Mein Daumen landet hier. :-)

0

Weil: Das Wörter sind in Verbindung mit einem Substantiv die dieses näher bestimmen.

Und ausserdem, warum gibts unterschiedliche Geschlechter? Noch dazu in anderen Ländern anders zugeordnet, ausser im Englischen.

Ursprünglich, um Einzahl und Mehrzahl zu unterscheiden.

Was möchtest Du wissen?