Warum gehen die Leute wählen? Warum nicht?

12 Antworten

Salue Martin

Es ist eine Art Lebensauffassung.

Die Einen finden, ich habe zwar nicht viel mitzureden, aber ich versuch mit der Wahl der Kandidaten und "meiner" Partei, den Kurs nach "links" oder "rechts" zu  beeinflussen.

Wenn wir genug sind, die so wählen und die auch wählen gehen, dann werden wir mit der Zeit etwas bewegen können.  

"Vielleicht muss ich diesmal eine extreme Partei wählen, so habe ich mehr Einfluss. Wenn die dann zu extrem werden, steige ich wieder aus !"  

Man kann sich aber auch die ganze Mühe sparen und sich sagen, einerseits ist die bisherige Politik gar nicht so schlecht und andererseits habe ich ja schlussendlich "Null"-Einfluss. Da spar ich mir die Liebesmüh.

Persönlich lebe ich die Möglichkeiten der Demokratie voll aus.

Ich habe aber auch Verständnis dafür, dass man die andere Auffassung ebenso und mit gutem Recht anwenden kann. Auch dies ist ein Recht der Demokratie.

Es grüsst Euch

Tellensohn  

Viele denken sie können mit ihrer einzelnen Stimme nichts bewirken-was meiner Meinung nach totaler Blödsinn ist.  Denn das System ist ja darauf afgebaut,  dass jede einzelne Stimme dazu beiträgt wie das Ergebniss ausfällt.   Man sollte froh sein wählen zu dürfen und von seinem Wahlrecht gebrauch machen.... Ist halt meine Meinung. 

Ich gehe IMMER wählen. 

Meiner Meinung nach sollte, wer nicht wählen geht auch nicht über Wahlergebnisse meckern. Es ist nicht selbstverständlich, dass man in einem Land lebt, in dem man wählen gehen kann darf und sollte. Obwohl das eingentlich so sein sollte. Also finde ich, dass man von diesem Recht/Privileg auch Gebrauch machen sollte. 

Was möchtest Du wissen?