Warum denken viele, dass Jogginghosen asozial sind?

14 Antworten

Aktuell ist die Schule dein "Job", sie soll dich auch auf das spätere Arbeitsleben vorbereiten.

Und auch dort wirst du feststellen, dass in vielen Betrieben Kleiderordnungen existieren und man da eben in vielen Berufen nicht mit Jogginghosen rumläuft.

Meine Kollegin regt sich auch immer auf wenn sie mit dem Kind auf dem Spielplatz ist und manche anderen Mütter da in Jogginghose und ungepflegt rumsitzen. Das ist einfach ein schlechtes Beispiel zum Thema Verhalten und Aussehen in der Öffentlichkeit.

Gehe mal in einem Problem Bezirk einer Stadt zum Diskounter, da sieht du jede Menge schon mittags betrunkene, ungepflegte und teils bestialisch stinkende Leute in Jogginghosen bzw. Trainingsanzügen. Dann verstehst du evtl., woher die Ablehnung und der Wunsch nach Abgrenzung kommt.

Früher war es nicht akzeptiert die Knöchel von Frauen zu sehen, heute werden eben Jogginghosen in der Öffentlichkeit nicht gemacht.

Ich trage sie auch gerne privat zu Hause, aber in der Öffentlichkeit gehört es sich einfach nicht (außer man macht gerade Sport).

Entspanne dich mal ein bisschen und komme wieder runter, kein Grund uns hier anzuschreien.

nein, die tatsache weil ich in caps geschrieben habe, ist damit es zu verandeutlichen

0
Ich dachte Meinungsfreiheit herrscht in Deutschland.

Korrekt:

"Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern..."

Eine Hose ist weder Wort noch Schrift noch Bild.

Und die Lehrer kommen einfach mit "Asozial" oder "Hässlich"

Das sind Worte und somit Ausdruck Ihrer Meinung. Das Recht, eine Meinung zu äußern beinhaltet nicht die Pflicht, diese Meinung zu begründen.

Kleider haben nichts mit Meinungsfreiheit zu tun.

Und Jogginghosen gehören in die Freizeit.

Da können die Modeschöpfer noch so versuchen sie jetzt gesellschaftsfähig zu machen.

Asozial hat damit Auch nichts zu tun. Das ist das falsche Wort dafür.

Für mich z.B. sehen solche Leute die damit überall rumlaufen meistens etwas

schlampig angezogen aus.

Was möchtest Du wissen?