Dürfen Lehrer bestimmen was Schüler anziehen sollten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Lehrer nehmen sich manchmal Rechte heraus, die sie nicht haben. Ich bin beispielsweise in der Pause vom Direktor zum Friseur geschickt worden, weil ihm meine langen Hare nicht gefallen haben. Ende der sechziger Jahre wurde man noch als "Gammler" beschimpft, wenn die Haare (bei den Jungs) deutlich über den Ohren hingen. Natürlich hat sich meine Mutter beschwert.

Vermutlich wäre es am besten, wenn die Eltern Deines Cousins mit dem Lehrer reden. Wenn sie nichts dagegen haben, dass er mit einer solchen Hose in die Schule geht, können sie das dem Lehrer sagen.

Gruß Matti

solange die klamotten nicht irgendwelche illegalen aufdrucke haben oder sexuell zu aufreizend sind kann einem schüler niemand die kleidung vorschreiben oder verbieten. da hat jeder das grundrecht auf freie entfaltung der persönlichkeit. man darf also anziehen was man will.

die frage bleibt allerdings, ob man sich wegen einer jogginghose wirklich auf kriegsfuß mit dem lehrer stellen will...

es gibt aber auch optisch ansprechendere jogginghosen, die aussehen wie jeans. z.b. von der marke kosmo lupo, z.b. bei ebay.

Würde ich noch zur Schule gehen, würde ich mir sowas nicht bieten lassen.

Der Lehrer hat absolut keinen Recht, zu bestimmen, was die Kinder anziehen sollen.

1
@TheDarkLegend

mein klassenlehrer hat uns damals tarnhosen verboten weil er meinte "wir sind hier nicht bei der bundeswehr"... fanden wir auch alles sehr blöd weils halt ein trend war. aber wenn man sich dagegen wehren will nimmt man in kauf dass er einen benachteiligt. und ihm das dann nachzuweisen ist extrem schwer und ein teufelskreis...

0

Es gibt genug Schulen auf denen die Schüler Uniformen anziehen müssen, also bin ich froh dass ich mit Jeans rumlaufen darf.... Jogginghosen werden oft als "Assikleidung" angesehen, und passen meiner Meinung nach nicht in die Schule, trägt ja in der Arbeit auch keiner

0

In Ausnahmefällen hat er schon das Recht!

0

Hallo!

Es ist nicht okay von dem Lehrer, aber andererseits kann ich den Lehrer schon verstehen: Eine Jogginghose ist Freizeitkleidung oder bestenfalls Funktionsbekleidung, die im Alltag eigentlich wenig zu suchen hat -------------> es sei denn man hat z.B. ein Gipsbein, sodass man 'ne elastische Hose braucht.. und selbst dann gäbe es noch Alternativen zur Jogginghose!

Ich fände es respektlos, einfach mit 'ner Jogginghose anzukommen.. sieht man von "höherer Gewalt" ab oder vllt. diesem "Jogginghosentag" an dem sich bei uns die halbe Berufsschule beteiligte wo alle beide Augen zudrückten ;)

Außerdem gibt's sicherlich Optionen wie z.B. Jeans mit Gummizugbund oder sowas in der Art. Daran sollte es nicht scheitern!

Was möchtest Du wissen?