warum darf/kann man nicht sterben wann man will?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Was ist dein Problem? Hast Du Angst vor Krankheiten? Meine Meinung zu dem Thema Selbsttötung ist das diese Menschen sehr verzweifelt sind vielleicht auch einsam. Ich hätte nie den Mut mich selbst auszulöschen. Es gibt im Leben so viele Krisen, aber man rappelt sich wieder auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das schriftlich oder mündlich (aufgenommen) sagt, und nach einer gewissen Zeit (vllt. 2-3 Tage) immernoch sterben will, dann sollte das möglich sein. Man geht aber davon aus, dass man nur im Moment sterben will und später nichtmehr. Bei alten Menschen die im Krankenhaus wohnen ist das aber ggf. anders. Außerdem sollen die bescheidenen alten Leute, wenn sie sich (wiedermal) als "Last" fühlen nicht töten lassen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angesichts der Ewigkeit nach dem Tod ist unsere Lebensspanne nur ein Wimpernschlag.
Der Tod ist so endgültig....und nicht rückgängig zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorfrocker
22.04.2010, 22:45

Deswegen ist der Freitod der einzige Fehler im Leben,den man nicht wieder gut machen kann!!

0

Der Tot liegt nun mal in der Natur, sofern nicht eine andere Person nachhilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf das. Nur sollte man einen sehr bestimmten Weg gehen. Diesen konsequent eingehalten vermag er dem Ziel entsprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise geht das gegen den Selbsterhaltungstrieb jedes Lebewesens, also müsste man schon irgendwie psychisch gestört sein oder aus anderen irrationalen Gründen sterben "wollen"..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dorfrocker
15.04.2010, 01:08

Ich kann mir nicht vorstellen,daß die Menschen,die den Weg über Dignitas wählen,dies aus irrationalen Gründen tun.Zumal sie das einfacher und billiger haben könnten.Allerdings würdelos.Insofern finde ich Deinen Spruch doch ziemlich daneben.Persönlich halte ich übrigens nichts davon,allerdings kann ich die Lage dieser Menschen auch nicht beurteilen,da ich ja nicht in einer solchen bin.

0

weil man nie 100% sagen kann ob es nicht ein psychisches problem ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf man schon, sollte es aber aus Religiösen Gründen nicht tun. Oder denkt Ihr, Jesus hatt seine Qualen und schmerzen geliebt, so wie ein Masochist. ??? Lest mal in der Biebel nach, dort steht was zum Thema Selbsttötung drinn.Also manchmal wenn man solche Antworten wie Eure hier liest, könnte man denken alle seien total ungläubig (GEWORDEN) und von ner anderen Welt!!!!!! Sory.Peace.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragensteller47
18.03.2014, 17:25

Du könntest dich am besten auch töten.

0

In Holland geht die Sterbehilfe schon. Ich finde es auch dämlich von den Ärzten hier in (Österreich und Deutschld.) die lassen dich dahinkrepieren mit Schmerzen anstatt, daß sie einem sanft einschlafen lassen. Das Jesus und Kirchengefasel ist alles HokusPokus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum kann man das nicht. Das kannst Du jeder Zeit. Es ist immer schlimm wenn ein Mensch stirbt, für die Hinterbliebenen. Zudem zeugt es nicht grad von viel Durchhaltevermögen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst warum Sterbehilfe verboten ist?

Weil sonst Mörder behaupten könnten das Opfer hätte den Todeswunsch gehabt... (kein Witz)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1700 Jahre Bevormundung durch die christliche Kirche lassen sich nicht so leicht abschütteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was willst du eigentlich wissen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?