Warum beim a1 keine Sumo fahren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aber warum sollte ich mir eine Enduro holen wenn ich zu 80% oder mehr
auf der Straße fahren werde?

Ganz einfach : weil sie  besser fährt als ne Supermoto. Auch auf der Straße. Immer. 

Außerdem sind da doch Stollenreifen und ich kann mir nicht vorstellen das die besser auf der Straße greifen!

Da liegt der Irrtum. Auf 21"/18" kann man Stollen montieren, muß aber nicht.
Es gibt auch sehr gute Straßenreifen dafür und unzählige Mischformen aller Abstufungen. Für 17" bekommt man dagegen so gut wie keine brauchbaren Offfroadreifen.

Dazu kommt, daß das große schmale Vorderrad der Enduro viel ruhiger  rollt, sich durch Bodenenunebenheiten weniger stören läßt, auch in der Kurve ruhiger liegt , weniger Aufstellmoment in Schräglage hat  und für die gleiche Kurvengeschwindigkeit weniger Schräglage braucht als ein breiteres Rad.  Das alles sorgt dafür, daß gerade ein Anfänger mit dem großen Rad einfach viel sauberere Kurvenlinien fahren kann als mit der eher zappeligen überhandlichen Sumo.

Bei großen, schweren oder sehr schnellen Moppeds ist es Sinnvoll sie handlicher zu gestalten, aber eine 125er Enduro  ist so langsam und von sich aus so handlich, daß die von kleineren Rädern  nur zappelig wird. Kippelig wie ein Roller. ( da geht der Tend übrigens auch zu größeren Rädern die stabiler rollen)  

btw sind die derzeit meistverkauften 125er, die von Yamaha, in der 17" Version mit einem wirklich traurigen Stück Gummi ausgerüstet, dem Michelin Pilot Sporty.  Der Michelin Sirac Enduroreifen der WR-R ist zwar ein Mischreifen der auch begrenzt offroad funktioniert (ziemlich stark begenzt wenn es nass und matschig wird) ,  aber der ist dem jämmelichen Sporty total überlegen , sogar wenn es trocken ist. Und er hat genug grip um das Mopped jederzeit in die Kurve zu legen bis die Raste einklappt. Was willst du mit noch mehr Grip? Den Rahmen wegschleifen ? ;o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
das ist ganz einfach. Eine Enduro hat größere Felgen. Schon alleine wegen deiner reifenauswahl bist du mit einer Enduro gut bedient. Eine Supermoto hat aufgrund ihrer kleinen Felgen niemals eine so große Auswahl, da du ja keine Stollenreifen auf kleine Felgen ziehen kannst. Umgekehrt schon. Du kannst relativ gute Strassenreifen auf eine Endurofelge ziehen.
Die Straßenlage ist übrigens mit einer Enduro viel besser als mit einer Supermoto, da diese mit größeren Felgen einfach laufruhiger fährt als eine Supermoto. Außerdem sprechen wir hier von 125ccm! Da werden Supermoto niemals warm. Das heißt so viel wie, du kannst die Dinger garnicht für des benutzen wofür sie gemacht wurden, nämlich für viel Bodenhaftung. Da ist es dann egal ob du dich mit ner Supermoto oder ner Enduro in die Kurve legst. Und weil 125ccm nicht wirklich viel ist, fahren die Teile eh nur bis ungefähr 120kmh. Wenn du dir eine Supermoto kaufen willst, hol dir eine! Jeder muss selbst wissen, was er will. Ich selbst fahre Enduro und Supermoto, kenne die Unterschiede nicht nur von Stories, sondern real.
Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swordwarrior
27.12.2015, 12:00

Aber angekommen ich entdrossel meine Sumo mit 18 und je nach Modell ist es ja manchmal ziemlich viel was man bekommt Ps würde es dann mehr Sinn machen?

0
Kommentar von babbeldabbel
27.12.2015, 12:08

Was willst du denn entdrosseln? Die meisten A1 Mopeds sind auf 15 PS ausgelegt, also für den passenden Führerschein. Was willst du denn für ein Moped? Entdrosseln ist eigentlich ziemlicher Schwachsinn, denn entweder es ist sowas wie ne KTM EXC 125, die du jetzt mit 5,6 PS fahren dürftest mit dem A1 aufgrund der Abgaswerte, oder es ist eine mit maximal 20 PS die dann mit 18 kein Spaß macht, weil du nur 5 PS später mehr hast. Es gibt nicht wirklich Moped die du mit 15 PS fahren kannst mit dem A1 und dann später entdrosseln kannst auf 30-40 PS. Das geht nicht.
Und du darfst ja eh nur 125ccm fahren, Hubraum kann man nicht drosseln, wenn du das meinst.
Du müsstest mir erst mal sagen was für ein Moped, dann kann ich dir weiterhelfen.

0
Kommentar von babbeldabbel
27.12.2015, 12:52

Das ist ja das, was ich meine.... Man fährt mit dem A1 seine 125er und behält sie vielleicht noch als "Spielzeug" aber mit A2 bzw A holt man sich schon was großes so ne Supermoto um die 450er rum oder so. Ich hab mehrere 125er die ich auch mit 18 behalten werde, aber die sind auch mit 40 PS, nix für die Straße.

0
Kommentar von babbeldabbel
27.12.2015, 13:18

Mit 16 seine 125er fahren, mit 18 erweitern auf A2 + passendes Bike und mit 21 auf A umschreiben lassen und offen fahren. Fertig

0

Du kannst eine 125er SuperMoto einfach nicht dafür nutzen, wofür eine SuperMoto gedacht  ist. Das ist so sinnvoll wie eine 125er "SuperSport". Bis auf die Form haben diese mit der eigentlichen Fahrzeugklasse nichts gemein. Das ist so als wenn Ferrari eine eine 45PS Version des 458 Italia anbieten würde.

Mit so wenig Leistung machen die Bauartbedingten Unterschiede zwischen Enduros und Supermotos recht wenig aus. Du bist flexibel und kommst damit genauso gut durch die Stadt, aber letztlich ist es eh deine Entscheidung und du musst dir kaufen, was dir gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fahr such eine Sumo ich komm mit ihr perfekt zurrecht und im Winter wird sie als Enduro umgebaut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swordwarrior
02.01.2016, 20:52

Was für eine fährst du?

0

Sumo kann besser Straße
Enduro besser offroad
..
Allerdings kann die enduro besser auf der Straße wie die sumo auf Gelände

.. Fakt wenn du meist Straße fährst Dan sumo

Und

Wenn du vorhast öfters mal offroad zu fahren Dan enduro
:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swordwarrior
28.12.2015, 12:56

80-90% Straße und wenn mal offroad dann nur ein Feldweg oder so.

0
Kommentar von markus1fredl
03.01.2016, 01:46

Feldwege sind gar kein Problem mitten durch den Wald auch nicht nur wenn es schlammig wird oder so dann fehlt dir halt der vortrieb

0

Was möchtest Du wissen?