Warum beendet der Lehrer den Unterricht?

8 Antworten

Idealerweise setzt sich ein Lehrer Ziele für die Stunde. Wenn die Ziele erreicht sind (weil alle so gut mitarbeiten) kann der Lehrer die Stunde vor dem Gong beenden.

Andererseits hat die Schulgocke keine Ahnung wann der Lehrer seine Ziele errreicht hat oder wann der tatsächliche Beginn des Unterrichts war oder ob es Störungen gegeben hat. Deshalb ist die Glocke nur ein Hinweis, dass der Lehrer zum Schluss kommen muss, auch wenn das Ziel noch nicht errreicht ist.

Weil der Lehrer ein selbstständig denkendes Individuum ist, ganz im Gegensatz zu der (meistens) von Maschinen  produzierten Schulglocke, welche nicht einmal ein zentrales Nervensysten, geschweige denn irgendeine Art von Nervensystem ihr Eigen nennen kann. Somit kann der Lehrer, bspw durch ein paar abschließende und die vorangegangene Unterrichtsstunde reflektierende Sätze, die Effektivität und Nachhatigkeit des Unterrichts steigern.

Viele Grüße und viel Glück bei deiner Erörterung
yunatidusauron

Ja, eine Schulglocke hat kein zentrales Nervensystem. Ja und? Wieso sollte man nicht definieren, dass die Glocke, die pünktlich klingelt, den Unterricht beendet oder nicht?

Laut deiner Argumentation: Warum regeln Ampeln den Verkehr? Sie haben ja auch kein zentrales Nervensystem wie der Mensch. Ja, es gibt zentrale Prozessoren, die alles steuern, aber das haben moderne Schulglocken heutzutage auch.

0
@SETTAR
Ja und? Wieso sollte man nicht definieren, dass die Glocke, die pünktlich klingelt, den Unterricht beendet oder nicht?

Siehe meine Antwort:

Somit kann der Lehrer, bspw durch ein paar abschließende und die vorangegangene Unterrichtsstunde reflektierende Sätze, die Effektivität und Nachhatigkeit des Unterrichts steigern.

Ebenso wie die von reginarumbach:

es liegt im ermessen des lehrers, wenn es nur noch ein/zwei sätze sind, die es bräuchte um den stoff der stunde zu beenden, dann kann er euch länger da behalten.

Oder flaglich:

Idealerweise setzt sich ein Lehrer Ziele für die Stunde. Wenn die Ziele erreicht sind (weil alle so gut mitarbeiten) kann der Lehrer die Stunde vor dem Gong beenden.
Andererseits hat die Schulgocke keine Ahnung wann der Lehrer seine Ziele errreicht hat oder wann der tatsächliche Beginn des Unterrichts war oder ob es Störungen gegeben hat. Deshalb ist die Glocke nur ein Hinweis, dass der Lehrer zum Schluss kommen muss, auch wenn das Ziel noch nicht errreicht ist.

Ampeln regeln den Verkehr und sichern durch ihre Funktionalität bestmöglich Menschenleben. Schulglocken nicht.

Übrigens war das mit enorm hoher Wahrscheinlichkeit eine Erörterungsfrage für die Schule, die vor 3 Jahren gestellt wurde.

Viele Grüße

yunatidusauron

0
@YunaTidusAuron

Und Schulglocken dienen dazu, den Schultag inkl. Pausenzeiten ordentlich zu regeln.

0

es liegt im ermessen des lehrers, wenn es nur noch ein/zwei sätze sind, die es bräuchte um den stoff der stunde zu beenden, dann kann er euch länger da behalten. blöd ist es eben, wenn man seinen bus dringend kriegen muss und der typ immer länger macht. evtl. kann so etwas an einem elternabend angesprochen werden, wenn es immer wieder vorkommt. da müsst ihr euch und die eltern sich zusammen tun. falls sehr hartnäckig muss der elternbeirat das gespräch mit der schulleitung suchen.

ansonsten, falls es mal vorkommt, wird da keiner dem lehrer was sagen. dann müsst ihr es hinnehmen.

Weil es durchaus sein kann, dass genau zu dem Zeitpunkt, wo die Glocke läutet, noch etwas enorm Wichtiges bekanntgegeben wird, das die Schüler auf jeden Fall noch "genau jetzt" wissen müssen :)

Ich finde es nicht schlimm. 

Dann sollten die Lehrer es schaffen, diese enorm wichtige Info VOR dem Läuten herauszugeben. Wenn nicht, ist es auch nicht enorm wichtig.

0

Was möchtest Du wissen?