Warum bekomme ich einen Tadel und wie kann ich das verhindern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Guten Tag,

keine so leichte "Übung" für Dich. Schon vor Gericht heißt es: "Im Zweifelsfalle für den Angeklagten" aber bedauerlich auch: Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Schuhe!

Vielleicht findest Du noch Augenzeugen, die für Dich sprechen können.

Der Brief Deiner Mutter muss sicherlich gute Argumente liefern um nochmalige Anhörung zu gestatten. Ein Versuch kann nicht schaden, da  evtl. aussagekräftige Aspekte Änderung bringen.

Hi vermeiden kannst du das indem du dich nicht reizen lässt, bewirft dich wieder jemand geh einfach weg oder melde es selber beim Lehrer. Einfach selber ruhiger werden bei sowas. 

Und deine Mutter sollte mal in den Brief drauf hinweisen das du im Vorfeld beworfen wurdest und das der andere dir auch ans Leder wollte und das in der Schule die Aufsichtspflicht verletzt wurde, da kein Lehrer da war der eingegriffen hat. 

es ist oft so: der angegriffen wurde und sich verteidigt hat , muss sich rechtfertigen warum er angegriffen wurde.

1 haben die Lehrer eine Aufsichtspflicht die sie anscheinend verletzt haben 2 ich habe mich nur gewertet

gewertet, genau.

Dann soll deine Mutter das in ihren Brief schreiben, dass da keiner aufgepasst hat. Wenn das stimmt, kann auch die Schule in Erklärungsnot geraten.

1

Der wird bestimmt nicht gelöscht.

Benimm dich einfach das restliche Schuljahr, dann hat der Tadel auch keine Auswirkungen, außer vielleicht auf deine Betragen-Note, falls es sowas bei euch gibt.

Was möchtest Du wissen?