Tadel berechtigt? Urkundenfälschung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie hat die Note in ihrem kleinen roten Büchlein vermerkt, sie soll sich mal nicht so anstellen. Es handelt sich lediglich um Hausaufgaben, nicht um eine Klassenarbeit. Sie hätte ruhig anders reagieren können und nicht so zickig. Ein Lächeln ihrerseits mit der Bemerkung "Das hättest Du wohl gerne", hätte voll ausgereicht. Sprich mal mit deiner mom, sie soll das für dich hinbiegen. Mach es einfach nicht nochmal, Du merkst ja, dass leider nicht alle Lehrer Spaß verstehen.

Ich hab mir da auch nichts weiter bei gedacht vorallem war das son cooler neuer Stift wie so ein Fineliner den man aber wegradieren kann :D vllt sollte ich das nochmal versuchen doch sie wollt den Artikel vorerst einbehalten :D

0
@Extasy6

Jeder kritzelt mal rum, ist wirklich kein Verbrechen. Und dass Du dir nichts dabei gedacht hast, glaub ich Dir sogar. Wie gesagt, ein Gespräch mit ihr unter vier Augen und eine Erklärung deinerseits mit einer Entschuldigung, sollte ihr Einsicht verleihen. Wenn nicht, geh mit deiner Mutter hin. Mütter haben mehr Einfluß. War auch mal Schülerin und fühlte mich oft ungerecht behandelt. Wenn heute mit meinen Mädels was ist, klär ich das. Heute hab ich Macht und kann das xDD

0
@wellihamster

Ich werd das auf jedenfall nochmla ausdiskutiern also ich hab auch die klasse im rücken so gesehen is es ja nun nichts schlimmes, ich war nur völlig geschockt als sie das mit dem Tadel sagte... meinen Eltern hab ich noch nichts weiter erzählt da die situation im moment eh sehr angespannt ist. Und jetzt auch noch sowas unnötiges -.-

0
@Extasy6

Eine Alternative wäre noch zum Vertrauenslehrer zu gehen. Dafür sind die da.

0

Es ist und bleibt Urkundenfälschung und der Tadel ist vollkommen berechtigt.

Im Arbeitsleben nennt man das auch Urkundenfälschung, oder gar Betrug, und kann zu FRISTLOSER Kündigung führen.

Aber ich habe mir dadurch ja keinen Vorteil verschafft ?

0

Was möchtest Du wissen?