Wann sehe ich endlich erste erfolge beim Training?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Okay…erstmal 5er Split ist nicht gut gewählt, du verschenkst viel Zeit damit…du trainierst deine Muskeln alle 6 Tage, kannst aber zB mit einem 2er Split deine Muskeln alle 2-3 Tage trainieren und hättest immer noch genug Pause. Die nächste Frage meinerseits wäre wie du gesplittet hast. 30min Cardio vor dem Krafttraining ist ebenfalls keine gute Idee, es wird dich in deiner Leistung beim Training einschränken, wenn nicht gibst du nicht genug Gas ^^ nach jedem Training einen Proteinshake kann dir helfen, allerdings nur wenn der Rest stimmt. Insgesamt solltest du nicht nur auf den Proteingehalt sondern auch auf Kohlenhydrate und fette achten  Wie sieht es mit deiner Regeneration aus? Wenn du schlecht gesplittet hast könnte es auch da Probleme geben.

Das ist aus der Ferne natürlich schwer zu beantworten. Nach einem halben Jahr Trainingpause solltest du mit 3 Monaten rechnen bis du wieder deine alte Form hast.

Es gibt ja beim Muskelaufbau den "Memory-Effekt". Es geht also schneller, Muskeln aufzubauen, wenn man trainiert war und pausiert hat als wenn man völlig untrainiert war. Aber richtig schnell geht's leider trotzdem nicht.



Also erstmal 5 mal die woche ins gym hat überhaupt KEINEN sinn. Wenn du im fitnesscenter warst braucht dein körper erstmal mind. ein tag pause um die muskeln aufzubauen. Wenn du 5 mal die woche ins gym gehst haben deine muskeln keine zeit sich aufzubauen und du bekommst kein ergebnis! 3 mal in der woche fitness ist ideal an manchen wochen kannst du auch 4 mal aber nicht oft. Wenn du 3-4 mal GRÜNDLICH im fitnesscenter trainierst siehst du nach 2 monaten ungefähr leicht veränderungen am 5 monat merkst du aufjedenfall schon eine sehr gute veränderung wenn du es durchziehst! Aber ehrlich 5 mal die woche fitness ist tabu! Glaub mir ich kenn mich mit sowas aus :) 

Also, es ist ein 5er Split dh ich trainiere jeden Tag ANDERE Muskelgruppen und der Trainingsplan wurde mir von 3 Trainern zusammengestellt und von dem Bodybuilder meines vertrauens im Gym abgesegnet denke mal die wissen wovon die Sprechen

0
@GarnichtsWisser

Die können sagen was die wollen aber nach einmal gutem krafttraining braucht der körper 1 tag pause! Jeder hat verschiedene ansichten. Die sache ist es gibt menschen die sagen kack drauf ich trainier nurnoch und haben dann so ein bodybuilder body. Dann gibt es leute die gehen es er ruhig an also 3 mal die woche dann sieht der body auch gut aus! Die sagen dir zwar deren trainingsplan der auch funktionieren mag aber ob er deinen optischen erwartungen entspricht? Naja ist deine sache wie du das training angehen willst. Viel glück dir noch!

0

Training ohne Pause?

Wie oft sollte ich pause machen beim Trainieren? War letztens das erste mal im Gym und habe arme , bauch und bisschen beine trainiert. Jetzt merkt man schon bisschen in den armen das man trainiert hat , sollte ich jetzt ein Tag ne Pause machen oder kann ich am nächsten Tag direkt weiter machen. Oder sind Pause eher effektiver?

...zur Frage

Wie lange trainieren um Fortschritte zu sehen?

Hi :) Ich bin 15 Jahre alt, wiege 69kg, bin 1,80m groß und trainiere jetzt schon 2 Monate einen 3er-Split( habe vorher GKT gemacht) Hab schon Fortschritte am Bizeps gesehen! Jetzt wollte ich wissen, wie lange muss ich trainieren um Fortschritte bei der Brust und am Rücken sehe? (V-Form) Danke im Voraus!

...zur Frage

Wie schnell sehe ich Erfolge beim Sport?

Ich möchte gerne Home Training machen, da das für mich mit dem gym nicht funktioniert :D möchte aber versuchen jeden Tag dieses Home Training für Bauch Beine po durch zu ziehen. Gesunde Ernährung muss natürlich auch sein. Also keine Süßigkeiten oder eben nur in Maßen. Ich bin 1,74m groß und wiege 53 Kilo. Mein Bauch ist sehr flach nur po und Oberschenkel sind sehr "massiv" (also schwabbeln)😅 wie schnell kann ich also jetzt erste Erfolge feiern?

...zur Frage

Warum baue ich keine Muskulatur auf?

Hallo. Ich bin 16 Jahre alt, 178cm groß und wiege etwa 56,81kg. Vor etwa einem Jahr habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet. Damals habe ich noch etwa 54-55 kg gewogen. Mein Ziel war es von Anfang an Muskulatur aufzubauen, gesünder zu leben und im Allgemeinen mein Wohlbefinden durch das richtige Training und die richtige Ernährung zu steigern. Ich war mir von Anfang an bewusst, dass ich dies nur mit Disziplin und regelmäßigem Training erreichen kann, weshalb ich auch nie Motivationsprobleme hatte. Besonders bei der Ernährung war ich von Anfang an bereit, dass zu tun was nötig war. Etwa acht bis neun Monate später wog ich dann um die 60kg und ich konnte einige kleinere Veränderungen an meinem Körper feststellen. Ich wusste, dass viele in der gleichen Zeit deutlich mehr aufgebaut haben, doch ich fühlte mich gut und freute mich, denn solange ich mich überhaupt nach vorne bewegte war ich glücklich, wobei ich natürlich nach der Ursache suchte. Doch in letzter Zeit ist es anders geworden, und ich hasse es jede Sekunde. In den letzten Monaten und Wochen habe ich rund vier Kilogramm abgenommen und bin jetzt wieder bei etwa 56,8 kg. Visuell macht sich das auch bemerkbar, obwohl ich meine tägliche Kalorienzufuhr sogar auf 3250 Kalorien erhöht habe. Genug Eiweiß esse ich in jedem Fall. Ich fühle mich häufig müde, lustlos, unmotiviert und schwach. Ich schlafe in der Regel jede Nacht 8 Stunden. Warum ich keine Muskulatur mehr aufgebaut habe bzw. aufbaue weiß ich auch nicht. Ich gehe drei Mal pro Woche in das Fitnessstudio und trainiere jeweils einen Ganzkörperplan, bestehend aus folgenden Übungen in der Reihenfolge: Beinpresse, Bankdrücken, Butterfly an der Maschine, vorgebeugtes Langhantelrudern, Latzug und Kurzhantel-Überkopfdrücken. Hauptsächlich trainiere ich im Wiederholungsbereich 12-20. Doch das Training macht mir einfach keinen Spaß mehr, da ich das Wort Training und Muskelaufbau einfach nur noch mit Schmerzen und Leid verbinde. Ich spreche nicht von Gelenkschmerzen oder derartiges, sondern dem brennenden Muskel. Ich habe den Gedanken erfasst, dass je mehr es schmerzt, desto effektiver ist das Training. Ich weiß nicht mehr, woran ich mich orientieren soll und was richtig bzw. effektiv ist. Meine Sätze dauern meistens 90s oder länger und ich habe eigentlich nie Lust auf das Training, auf Schmerzen. Es könnte auch sein, dass ich einfach das Problem bin und ich einfach zu "weich" bin und ich mich nicht so anstellen sollte - doch ich weiß es nicht recht. Ich meine das Leben oder das Training muss doch mehr sein als Schmerz und Leid. Klar, zu einem gewissen Maße gehört es dazu, macht es aus. Aber bis wohin? Wie viel ist genug, wie viel ist schädlich oder unklug? Dieses ständige Schwächegefühl bzw. diese dauerhafte Unlust an allen Dingen vereint mit dem Gefühl, keine Lust auf das Training zu haben macht mich einfach unglücklich und traurig, denn ich will ja Erfolg haben, ich will ja Lust auf das Training haben, doch wenn dies nur Schmerz bedeutet...

...zur Frage

Ist die Ernährung "erstmal" egal?

Also ich mache seit 2 Monaten Klimmzüge, Dips, Liegestütze etc.. Also alles mit seinem eigenen Körpergewicht, (calisthenics).. Und sehe auch schon sehr Starke Verbesserungen an mir.. Zuerst habe ich keinen einzigen Klimmzug geschafft, jetzt schaffe ich schon 10 jeweils 3 mal.. Bei den Liegestütze habe ich auch große Verbesserungen gesehen, am Anfang schaffte ich gerade einmal 5-8 und jetzt 25 am Stück.. Na gut, jetzt zur eigentlichen Frage, also man sollte ja immer eine Bestimme Kalorien anzahl am Tag essen, um Masse auszubauen, aber da ich noch nicht ins Gym gehe, wäre es nicht ein bissen unnötig eine Bestimmte Kalorien Anzahl zu essen, weil ich habe ja noch kein Richtiges "Krafttraining" und ich habe keine Lust das das Training zu hause nicht ausreicht und ich dann einfach Fett werde..

"Zu meinem Körper"

Alter: 14

Größe:1,68

Gewicht:58

Bin nicht "Breit" aber auch nicht dünn"

Bin eher sehr Sportlich, und bin schon "Breiter" durch das Training geworden.

Werde einen Trainer im Gym haben, ALSO bitte keine Antworten wie "DU BIST VIEL ZU JUNG ODER SO EIN KACK"

DANKE!

...zur Frage

müsst ihr von den eiweiss-shakes auch so extrem furzen?

mir passiert das die ganze zeit! vorallem im training! hilfe!!! es ist nicht mehr auszuhalten! was soll ich bloss gegen die elenden proteinfürze unternehmen? irgendwelche tipps? im gym furzen ist ja einer der top DONTS, oder was meint ihr?

edit: haha... "Iss einen übergrossen Bohnen-Burrito vor dem Training. Wen stört das Bisschen zusätzliche Methangas? Wir sind hier ja alleine, drüben beim Squat-Rack, nicht wahr?" (http://superstrong.ch/wie-man-sich-im-fitnesscenter-unbeliebt-macht/)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?