wann muss man hochschalten und wann runterschalten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hoch schalten musst du spätestens dann wenn dein Motor in den Begrenzer dreht und du noch weiter beschleunigen willst.

Beim runter schalten ist das situationsbedingt, wenn du überholen willst solltest du vorher runter schalten sodass dein Wagen vorher noch beschleunigen kann. Wenn du die Motorbremse einsetzt, dann schalte immer zwischen 3-4k Umdrehungen (Benziner) zurück, beim langsamer werden ohne Motorbremse musst du dann schalten, wenn dein Motor unruhig wird und abzusaufen droht...

Je nach Drehzahl, Geschwindigkeit und Strecke.

Meistens merkst du, wann du schalten musst.

Zum Beispiel, wenn du im fünften Gang den Berg rauf heizen willst, das Gas Pedal durchtrittst, du aber immer langsamer anstatt schneller wirst. Dann solltest du einen Gang runter schalten.

Wenn du aber dein eigenes Wort nicht mehr verstehst und deine Drehzahl irgendwo bei sagen wir.... 5000 Umdrehungen ist und der Motor richtig "heult", dann solltest du einen Gang hochschalten.

Hochschalten etwa dann, wenn die Drehzahl über 2000 Umdrehungen/min liegt. Runterschalten spätestens dann, wenn der Motor anfängt, zu brummen und zu stottern.

Anfahren, sobald der Wagen rollt in den zweiten Gang, bei etwa 30km/h in den dritten, bei etwa 60km/h in den vierten, bei 70km/h in den fünften und bei mehr als 80km/h in den sechsten Gang (so ist es bei meinem Auto). Bergab runterschalten, ebenso vor dem Abbiegen.

RSA2016 17.05.2017, 08:43

Bei vielen heute produzierten Autos funktioniert es sogar, dass man bei 40 km/h in den 5.ten schalten kann bzw. so fahren kann.

Wenn ich deine Theorie verstehe, dann habe ich folgendes...Ich fahre an, schalte hoch (sagen wir mal bis zum dritten), muss dann sofort abbiegen, muss dann wieder runterschalten? Boah...ist das kompliziert dieses Fahren ;)

0
Klaudrian 17.05.2017, 09:19

Würde ich bei 2000 1/min schalten würde ich ab dem 4. Gang nicht mehr Schalten können. Der 5. schafft der Motor nicht.
Außerdem hat nicht jeder Wagen 6 Gänge. 5 sind immer noch Standard. 

2

Das kommt immer auf die Charakteristik des Motors an. 
Man schaltet immer so, das der Motor nieder- bis Mitteltourig dreht. In den Unteren Gängen ab ca. 2000 1/min wenn es ein Benziner ist. Ab dem 4. Gang etwas später und beim 5. gang ca. bei 2500 1/min. Bei Motoren mit 3 Zylindern geht die Rechnung übrigens nicht auf. Wegen der Fehlkonstruktion muss man den fehlenden Zylinder kompensieren. Kauf immer einen Wagen, der 4 Zylinder oder mehr hat. 

Bei dieseln schaltet man etwas früher. Brummelt der Motor oder zieht schlecht an, sollte man runterschalten. Untertouriges Fahren beschädigt sämtliche Motorlager, Kupplung und Getriebe. 

Falls du an der Ampel stehst ein kleiner Tipp. Mach den Gang raus und geh vom Kupplungspedal. Das Ausrücklager ist nur für Schaltsequenzen und nicht für Rotphasen an der Ampel, Stau oder für Wartezeiten an der Eisenbahnschranke entwickelt worden. Schont man es nicht, kann es vor der Kupplungsscheibe kaputt gehen. Eine teure Sache, wenn das Getriebe für ein Lager im Wert von 10€ raus muss. 

müssen überhaupt nicht,kannst auch im ersten gang bis rom fahren wenn dir das tempo reicht.stell mal deine frage anders oder mach die fahrschule zu ende dann ergibt sich das automatisch

RSA2016 17.05.2017, 12:04

sehr gut... ^^

0

man startet im 1. Gang, der Motor dreht hoch, was gut zu hören ist, dann schaltet man in den 2. Gang und beschleunigt weiter und schaltet ab einer bestimmten Drehzahl in den 3. usw.

Umgekehrt, wenn das Fahrzeug langsamer wird und die Drehzahl abnimmt, schaltet man einen Gang tiefer usw.

Merke (Umweltbewusst) : So früh wie möglich hoch schalten & so spät wie möglich runter schalten :-)

Liebe Grüße

556er 17.05.2017, 08:28

Wenn ich dich sehe geht meine Drehzahl in den roten Bereich ;)

1
RSA2016 17.05.2017, 08:44
@556er

dann musst du auf jeden Fall hochschalten... ;)

0

Das ist abhängig u.a. von

           Motortemperartur, Motorstärke, Art des Motors (Diesel, Benziner),    Gewicht des Fahrzeugs, Gelände (eben, bergig), Verkehr usw.

Dazu lese mal bitte hier nach:

http://www.meinschein.at/ausbildung/richtig-schalten

Hast du einen Führerschein oder nicht? Oder hast du dir den nur gekauft???
Des solltest du im Gefühl haben...oder es kommt irgendwann. Sollte man merken so wie schon beantwortet...

Turos 17.05.2017, 09:31

Deine Antwort ist keinerlei Hilfe für ihn also lass es doch lieber ganz sein

0
wollyuno 17.05.2017, 09:39
@Turos

nur das lernt man nicht mit fragen bei gf sondern beim fahren.ist bei jedem auto anders

3

Was möchtest Du wissen?