Wann kann das Gelee auf die Torte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur für die Zukunft: Wenn das "Gelee" eine Temperatur erreicht hat, dass die darunter liegende Schicht sich nicht anlöst (Creme, Sahne ....), es allerdings noch so flüssig ist, dass es gut fließt, damit es eine glatte Oberfläche gibt. Also gut beobachten, wie Temperatur und Konsistenz sind - beten!! - und drauf.

Übrigens gibt es einen interessanten Effekt, wenn man - nicht kochend! - heißes "Gelee", Tortenguss auf eine Sahne-/Cremeschicht gießt. Es steigen dann kleine Bläschen auf. Ich hänge mal ein Foto an, auf dem man es glaube ich gut sehen kann, was ich meine ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salzprinzessin
12.03.2016, 12:45

Herzlichen Dank für das Sternchen!!!

Und dann würde ich gern wissen, wie du es denn nun gelöst hast???

0

Das ist ganz einfach, das Gelee einfach abkühlen lassen und dann drauf geben.

Wenn es zu heiß ist, schmilzt die Sahne und wenn es zu ausgekühlt ist, fängt es an zu gelieren, bzw. anzuziehen, dann kannst du es nicht mehr gut auftragen.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ne Gegenfrage 

Wieso erhitzt du den Gelee und auf welche Torte möchtest du es machen 

Ich weiß kommt bisschen spät 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sierenia
10.03.2016, 15:13

Das war erdbeersaft und Gelantine, das muss doch warmgemacht werden oder, die torte ist inzwischen auf fertig trotzdem danke

0
Kommentar von Mallevka
15.03.2016, 19:13

Wie hast du sie denn gemacht wenn ich fragen darf?

0

Was möchtest Du wissen?