Wann kam Petrus nach Rom?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-16269155.html

Petrus war nie in Rom, er predigte in Babylon.

Als Paulus an die Römer schrieb, sandte er an viele von ihnen Grüße, indem er sie namentlich erwähnte, aber Petrus nannte er nicht. Wäre Petrus dort ein Aufseher in leitender Stellung gewesen, hätte Paulus ihn wohl kaum übergangen. Auch in den Briefen, die Paulus von Rom aus schrieb (Epheser, Philipper, Kolosser, 2. Timotheus, Philemon und Hebräer), fehlt der Name des Petrus unter denen, die Grüße sandten.

Die Apostel verstanden die Worte Jesu ebenfalls nicht in dem Sinne, daß Petrus der Felsen sei, denn etwas später entstand unter ihnen ein Wortstreit darüber, wer von ihnen der Größte zu sein scheine (Mar 9:33-35; Luk 22:24-26). Zu einem solchen Wortstreit wäre es nicht gekommen, wenn sie Petrus die Vorrangstellung als Felsen zuerkannt hätten, auf den die Versammlung gebaut werden sollte. Die Bibel zeigt deutlich, daß alle Apostel als Grundsteine gleich sind. Sie alle (auch Petrus) sind auf Christus Jesus, dem Grundeckstein, aufgebaut (Eph 2:19-22; Off 21:2, 9-14). Petrus selbst bezeichnet Christus Jesus als den Felsen (pétra), auf dem die Versammlung aufgebaut ist (1Pe 2:4-8). In ähnlichem Sinne schrieb der Apostel Paulus: „Denn sie [die Israeliten] pflegten aus dem geistigen Felsen zu trinken, der ihnen folgte, und dieser Fels bedeutete den Christus“ (1Ko 10:4)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stine2412
11.07.2016, 19:14

Danke für den Stern, F2S17!

Im Spiegelbericht fiel mir nur ein Satz negativ auf: Wenn es den Menschen Jesus denn überhaupt gegeben hat. Nicht nur Christen glauben, dass Jesus eine reale, geschichtliche Person war, sondern viele moderne Historiker und auch einige antike Geschichtsschreiber; u.a. zweifelte auch der Jude Albert Einstein nicht daran. Im Babylonischen Talmud heißt es: "Zur Zeit des Pesahfestes henkte man Jesu."

Das nur nebenbei!

0

Es gibt keinen wirklichen kalendarischen Termin als Antwort auf deine Frage.

Es ist nur soviel bekannt, dass Simon Petrus im Zeitraum von ca. 60 - 70 n. Chr. in Rom getötet worden sein soll. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JTKirk2000
16.04.2016, 10:57

Soweit ich mich recht entsinne, wurde er sogar gekreuzigt. Aber nicht auf die Art, wie Jesus hingerichtet wurde, sondern angeblich mit dem Kopf nach unten. Daher ist das auf dem Kopf stehende Kreuz als das Petruskreuz bekannt. 

1

Das weiß niemand so genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Petrus war nie in Rom sondern in Babylon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hummel3
16.04.2016, 11:27

Sagt wer oder was?

0

Was möchtest Du wissen?