Wann ist es zu spät, um mit Ballett anzufangen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Elsa,

um Ballett als Hobby zu betreiben, ist es nie zu spät. Da kann man auch mit 40, 50 und noch später anfangen. Solange dir klar ist, dass du keine Profitänzerin mehr werden kannst, steht deinem Wunsch nichts im Weg. 

Hobbymäßig  Ballett zu tanzen ist noch dazu sehr gesund, deine Muskeln werden schön geformt, die Bauch- und Rückenmuskulatur wird gestärkt und du erarbeitest dir natürliche Anmut und Eleganz in deinen Bewegungen. Wenn du fleißig und regelmäßig  trainierst, kannst du in zwei, drei Jahren sicher auch noch mit Spitzentanz beginnen, wenn du das möchtest.

Such' dir eine gute Ballettschule, die Anfängerkurse für Jugendliche anbietet und erfülle dir deinen Wunsch.

Denk' dran, du hast nichts zu verlieren und kannst nur gewinnen. Leg los und hab' viel Spaß dabei.

Alles Gute und viele liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tanzistleben 15.01.2016, 23:59

Vielen Dank für den Stern!

0

Ich glaube zu alt bist du nicht. Aber du wirst dich komisch fühlen in einer Anfängergruppe weil das meisten 8 jährige sind :), wenn du in eine Gruppe kommst mit "deinem" alter dann werden die anderen höchstwahrscheinlich schon auf spitze o.ä. tanzen . Aber wenn du unbedingt willst und es dir so gefällt , dann geh auch , :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist nie zu alt um mit Sport wieder anzufangen. Wenn du nicht noch Profitänzerin werden willst, dann fange wieder an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kama86 13.01.2016, 20:52

so sehe ich das auch. Als Profi wird es wohl nichts mehr aber gut kann es immer noch werden. Im Vordergrund sollte der Spaß am Sport sein. Gut für die Gesundheit ist es ebenfalls. 

1

Was möchtest Du wissen?