Wann ist ein Zeugnis beglaubigt?

9 Antworten

Entweder von der Schule, ja, richtig, aber Stempel und Unterschrift, oder bei der Gemeinde (Gebühr), auf der Bank (wenn die das machen) oder auf der Post. Das Original braucht keine Beglaubigung, aber das behältst Du, die Kopien müssen beglaubigt sein.

Danke Luise. Klaro, die Orginale geb ich nicht her:-)

0

Beglaubigt wird ja nicht das Zeugnis sondern die Kopie. Der Aussteller der Beglaubigung garantiert damit, dass Original und Kopie identisch sind. Es gibt wie bereits von den anderen geschrieben, sehr viele Stellen, die das machen. Erfahrungsgemäß sind meist die Schulen da am günstigsten (muss auch mal wieder was beglaubigen lassen, damit wird man auf Dauer arm). Pfarrämter können auch beglaubigen, das wird aber nicht immer anerkannt, also lieber auf Nummer Sicher gehen und gleich wonanders machen lassen.

Danke für deine Info!

0

Die Beglaubigung wurde/wird mit dem Stempel versehen: "Die Übereinstimmung der Kopie mit dem Original wird hiermit bestätigt. (Ort, Datum, Unterschrift)" Das kann jede Schule, jede Verwaltungsstelle und auch noch das Pfarramt, das es kostenlos macht.

Man kann sein Zeugnis auch zum Beispiel im Rathaus beglaubigt kopieren lassen. Aber ich habe das immer in der Schule gemacht, da man dort weniger zahlen musste. Früher jedenfalls.

Das kostet? Menno,..heute gibts aber auch nichts mehr umsonst. Danke dir wandpilz.

0
@Liselotte

Es kommt darauf an, wofür Du die Beglaubigung brauchst. Für ein Amt bzw. die Renterversicherung müssen Standesämter und Gemeinden kostenlos beglaubigen, nur die Kopie kostet, wenn Du sie nicht selber machst.

0

Was möchtest Du wissen?