Wann bezahlt das Arbeitsamt einen Führerschein Klasse B und wieviel wird gezahlt?

33 Antworten

Zwei Jahre nach diesen bekloppten Antworten von manchen Menschen hier schreibe ich nun meine Meinung:

Ich würde es begrüßen, wenn das Amt den Führerschein bezahlen würde! Mein Freund ist nun seit 8 Monaten arbeitslos, weil die Firma in der er seine Ausbildung gemacht hat, ihn nicht mehr beschäftigen konnte! In der Ausbildung hat er nicht viel verdient und weil wir schon zusammen gewohnt haben, ist nicht viel Geld am ende des Monats übrig geblieben. Seine Eltern haben ihm nie geholfen und wären im Leben nicht darauf gekommen ihm Finanzielle unterstützung beim Führerschein zu geben! Nein sie haben von ihm sogar mehr Miete verlangt als wir in unserer kleinen Wohnung gezahlt haben! Nun sucht er mit seinen erstklassigen Noten und super Arbeitszeugnissen eine Stelle und es scheitert im letzten Moment immer am Führerschein. Also nun frage ich... Ist es assozial, wenn er in Betracht zieht, sich den Schein von der Agentur für Arbeit zahlen zu lassen?? Ich glaube doch nein! In paar Monaten klopft Mr. Hartz 4 an die Tür und was passiert dann? Dann sitzt man dem Staat noch länger ungewollt auf der Tasche... und der Gegenwert ist wirklich nicht hoch! Also können sich die Idioten hier doch mal die dummen und in meinen Augen assozialen Sprüche stecken! WEIL... wenn ihr mal in die blöde Lage kommt.... keine Arbeit mehr zu haben und keine neue zu finden, weil es für 300 Bewerber 2 Stellen im Umkreis von 50 km gibt, dann werdet auch ihr sehen, wie schwer es doch ist als ehrlicher Mensch unterstützung zu bekommen! ...und ich spreche nicht als assozialer Mensch, der nur zu Hause rum sitzt und über alle Menschen lacht, weil die sich dem Hintern aufreißen sondern als Studentin, die auch hart dafür arbeitet um es später mal besser zu haben!!

Das Problem ist das das Amt auch weiss das es so gut wie FAST unmöglich ist einen Glütigen Arbeitsvertrag zu bekommen wenn man keinen Führerschein hat.Die meisten Arbeitsgeber lassen sich darauf leider nicht ein. Klar finde ich das richtig das das amt den Führerschein bezahlt.Aber leider denkt das Amt auch nicht mit.Warum? naja Das Arbeitsamt schickt lieber Arbeitslose zu irgendwelche weiterbildungskurse die im Berrufsleben nichts bringen. Hinzu gibt es leute die das Amt ausnutzen für irgendein kram. Schon allein diese gründe kosten dem Steuerzahler Ordentlich Geld (im Jahr) und was Bringt das ganze? Nichts!!! Wenn die Ämter nicht so einen Aufstand machen würden, würden Sie den Führerschein ohne große komplizierte Umwege bezahlen.Vorraussetzung währe nur das man ab dem Tag wenn man den Führerschein bekommt dem Amt vorzeigt und einen Gewissen Zeitraum hat sich einen Job zu suchen bevor das ALG zu 100% eingestellt wird.Würde jedes Amt in deutschland diesen Vorschlag annehmen auch wenn es für ein jahr ist, können die da ganz oben die halt die Steuergelder verwalten, sehen das die Arbeitsämter weniger ausgaben haben und die Arbeitslosenzahl singt.ich weiss nicht ob die Ämter wirklich Interesse haben Arbeitslose einen job zu vermitteln oder nicht aber schon allein durch diese Idee gibt es nach ca.einem jahr Testphase weniger Arbeitslose,die Wirtschaft wird angekurbelt,und der Staat spart auch noch.Nachteil, Die Strassen werden voller.Es ist halt wie Domino,possetiv gesehen.

Das Amt zahlt den FS nicht, mein Freund liegt dem Amt schon seit fast fünf Jahren damit in den Ohren, wenn ihr mich fragt muss es doch iwie eine Gesetzteslücke geben, aber anscheinend nicht. Mein freund ist gelernter Landschaftsgärtner, er hat gar kein Bock mehr sich zu bewerben, d.h: er rafft sich dann doch ab und an mal wieder auf aber diese ollen Vermittlungsvorschläge die er bekommt kann sich das amt sonst wo hinstecken über all stand FS und PKW zwingend erforderlich oder noch besser gleich mit BE und leichte LKW er hat nix davon, das weis das amt. er sich trotzdem beworben, oder geil war auch, er hat jetzt vor kurzem den Staplerschein erworben vom amt und den Baumaschinenschein er hat auch hierfür Vermittlungsvorschläge bekommen da fragte der Chef ihn am Telefon haben sie einen Staplerschein mein freund antwortet mit ja der Chef fragt nachdem Baumaschinenschein mein freund antwortet mit ja der Chef fragt nach dem FS mein freund antwortet mit nein und der chef am Telefon sagt anschließend nadann können sie gleich zuhause bleiben und der Chef hat aufgelegt.Krass wa? Mein Freund hat sich über all beworben er kriegt nix weil der FS fehlt. Er hat auch beim Jugendamt über 10 Tausend Euro schulden obwohl er damals mit seiner ex verhütet hat, er hat dem amt einen Vorgerechnet wenn die kleine 14 ist ( momentan ist sie 4) würde er eine halbe Million Schulden haben und er würde es dann dem Amt ankreiden, er hätte schon längst schuldenfrei sein können hätte das amt mitgespielt denn er hätte als Baumpfleger arbeiten können das amt hat ihm die stelle verwährt er durfte sie nicht mal annehmen. So und wenn einer noch mal behauptet Hartz 4 Empfänger sind faul soll der jenige mal am montag selber harz 4 beantragen, denn Leute die nie Hartz 4 bezogen haben können gar nicht mitreden.Das Amt könnte wenigstens für die Leute aufkommen die Eigeninitiative zeigen, die Arbeiten gehen wollen. Ich wünsche Euch ein schönes WE

P.S: Ich wollte es nur mal loswerden

Wie stehen die Chancen dass man den B Führerschein vom Jobcenter/Arge bezahlt bekommt?

Hallo alle zusammen. Nach 2 Jahren erfolgloser Ausbildungsuche mit gefühlt 2000 Absagen werd ich nun die suche aufgeben und einen normalen Vollzeitjob ansteuern. Ich kriege vom Chef meiner Mutter eine Stelle als Fahrer in seiner Logistik mit einem Sprinter, benötige dafür aber erstmal meinen Autoführerschein, den ich aus Finanziellen Gründen nicht habe. Das ganze wäre ein ganz normaler unbefristeter Festvertrag. Ich möchte den Job so lang machen bis ich das Geld für einen CE zusammen gespart habe, dauert also seine zeit. Nun zur eigentlichen frage: Würde mir das Jobcenter eine Kostenübernahme unter solchen Umständen genehmigen, oder ist das eher nicht möglich? Der Führerschein ist ja logischerweise die Voraussetzung für die Stelle und ich denke das es auch im Interesse vom Jobcenter liegt das ich einen Job finde. Kann mir bitte jemand helfen?!

...zur Frage

Bezahlt das Arbeitsamt dn PKW Führerschein?

Kann man beim Arbeitsamt eigentlich den PKW Führerschein beantragen wenn man zugesichert bekommt das man dann eine arbeitsstelle bekommt?

...zur Frage

Bezahlt das Arbeitsamt einen Führerschein wenn dies notwendig für die Jobsuche ist?

Wenn man in einer ländlichen Gegend wohnt und man hat ohne Führerschein kaum Möglichkeiten irgendwo zu arbeiten weil die Buse nicht alle Stunde lang fahren wie in einer Stadt hat man dann eine Möglichkeit eine Maßnahme beim Arbeitsamt zu erwerben um den Führerschein zu erlangen ?

...zur Frage

Führerschein bezahlt Amt?

Hallo Ich möchte gerne wissen von euch. Wenn man in einer Ausbildung ist das man den Führerschein bezahlt bekommt vom Arbeitsamt? Stimmt das? Danke im voraus.

Lg Blume

...zur Frage

Arbeitsamt will mir den Führerschein nicht bezahlen

Hallo Leute,hatte gestern bei Arbeitsamt ein Termin,wo ich eine Stelle gefunden habe welche mich einstellen möchte,da es 100 Kilometer entfernt ist,und z.B. Frühschicht um 06:00 uhr anfängt ich immer zu spät zur Arbeit kommen würde da der Zug erst um 06:53 da ankommen tut.

und ich kann mir auch nicht erlauben jeden Tag ca.1 Stunde spät zur arbeit zu kommen, Also kommt für mich nur ein Führerschein der Klasse B zur frage.

Da ich jedoch Nachweislich Finanziel angeschlagen bin,hatte ich eine Termin mit meiner Sachverständiger vereinbart und habe mein Fall erzählt.

Sie hat ohne weiteres diese abgelehnt,keine Erklärung nichts!

Habe gesagt das ich mich benachteiligt fühle,da andere die Jahre lang Arbeitslos sind diese unterstützung bekommen,und ich ohne eine Erklärung abgelehnt werde.

Das beudetet für den Arbeitsamt das ich den Arbeitsstelle ablehnen muss,und die müssen mir brav die ALG1 weiterzahlen,bis ich was hab,das kann heute sein aber auch Jahre später.

Jedoch will ich kein Last für den Staat werden,und frage euch,was soll ich tun.

...zur Frage

Darlehen für Führerschein

Hallo, mein Freund hätte am Mai 2012 eine feste Arbeitsstelle. Diese kann er aber nur antreten wenn er einen Führerschein B BE hat. Das Amt hat aber nur 50% der Kosten übernommen und verwährt ihm jetzt die andere Hälfte als Darlehen zu nehmen. Ist das rechtens? Weil ich bin auch Vollzeitbeschäftigt und wir wären somit endlich weg vom Amt.

Vielen Dank im Vorraus für tolle Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?