Wand feucht gereinigt - Schimmel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann problemlos Flecken an Wänden auch mal feucht weg wischen. Wenn es nicht über längere Zeit triefnass ist, geheizt und richtig gelüftet wird, trocknet die Stelle schnell und es bildet sich kein Schimmel. Gibt es kleiner Schimmelflecken, so kann man diese mit Spiritus entfernen.

Auch auf Wänden bildet sich Staub wie überall in einer Wohnung. Mit einem feuchtem, nicht zu nassen Fensterleder etc. kann man ohne Probleme auch mal Wände abwischen.

Wenn das Raumklima nicht kritisch ist und die Wand nur einmal feucht gereinigt wurde ist Schimmelbildung unwahrscheinlich.

Mir kommt es aber vor wie als hätte sich hinter der Tappete etwas angereichert, da ich meine etwas zu fühlen. Ich bin mir dabei allerdings nicht sicher. Ich hoffe nicht dass sich hinter der Tappete doch nicht Schimmelsporen gebildet haben, was meint ihr dazu?

0
@Tuvok2378

Das kann man so eigentlich nicht fühlen. Innerhalb eines Tages wäre zwar möglich, aber wie ich schon sagte, unwahrscheinlich.

0
@pharao1961

Vielleicht wurden irgendwelceh Giftstoffe freigesetzt, als das Waser mit der Tappete und dem Putz der Wand dahinter in Kontakt kam, kann das sein?

0
@pharao1961

ich weiß nicht, wenn der Putz nas geworden ist, wurden vielleicht irgendwelche Giftstoffe freigesetzt oder die Tappete. Schimmel kann sich wie du sagst von einmal wischen nicht gebildet haben oder?

0
@Tuvok2378

Unwahrscheinlich dass es schon Schimmel ist. Vielleicht ist der Gips alt und bröselig unter der Tapete?

1
@pharao1961

Gut möglich, denn de Wohnung selbst ist mehrere Jahrzehnte alt. Was wäre wenn der gipps bröselig wäre, welche Schadstoffe würden dann freigesetzt werden?

0
@Tuvok2378

Keine Schadstoffe. Jetzt hör doch mal auf mit deinen Schadstoffen, du bist ja richtig besessen!

0

Was möchtest Du wissen?