Wäre das eine Anstiftung zum Mord?

8 Antworten

Man kann sich nicht selbst ermorden. Das Wort 'Selbstmord' ist ein unsinniges Überbleibsel aus religiöser Herrschaft und wirft dem Suizidenten eine schwere Straftat vor. Ein Suizid / eine Selbsttötung ist Straffrei, genau wie der Versuch.

Ps, aus Respektsgründen vor einer Person in der Lage, nutze ich daher das Wort kategorisch nur bei denen, die andere mit in den Tod reißen.

Hallo Mountainwater, also ich habe da nicht viel Ahnung aber Intuitiv würde ich sagen, in irgendeiner Form schon. Vielleicht wäre es besser sowas nicht zu sagen und mal bei der Polizei anzurufen und nach zu fragen, wie man in so einer Situation handelt? Wenn Person B nämlich sich etwas antut und es raus kommt, das Person A es wüsste und ignoriert hat ist es schon sowas wie Beihilfe und unterlassene Hilfeleistung...

Wenn man „nicht viel Ahnung“ hat, sollte man vielleicht zu einer konkret rechtlichen Frage nichts sagen 👀

Moralisch hast du natürlich recht, aber deine rechtliche Einordnung ist schon… interessant

0

Nein. Auf gar keinen Fall "Anstiftung zum Mord". Das ist eine angemessene Reaktion auf moralische Erpressung.

Nein, das wäre straflos, da die Haupttat straflose Selbsttötung ist.

Unabhängig davon fehlt es auch an den VSS von 26 bzw. 27 StGB

1

Was möchtest Du wissen?