Schick es zurück

Der Verkäufer hat den Kaufvertrag erfolgreich angefochten wegen eines Irrtums. Damit muss der kauf rückabgewickelt werdend

...zur Antwort

Wenn ihr feststellen lasst, dass er nicht geschäftsfähig ist, dann können klappt das. Dann kann er aber im Leben kein Geschäft mehr selbstständig abschließen.

...zur Antwort

Stell dich und gib zu, was du getan hast. Dann glaubt man dir das auch mit dem Versehen. Gibt ein paar Sozialstunden ...

...zur Antwort

Nein, alleine deine Verantwortung. Wenn die Gegebenheiten deiner Wohnung einen speziellen Abstand verlangen, dann musst du darauf hinweisen.

...zur Antwort

Dein Anspruch auf das Ausstellen einer Rechnung ist Ende 2017 verjährt.

...zur Antwort

Die Hausverwaltung haftet sicher nicht, noch hat sie eigene VErsicherungen. Es kommt nur die Eigentümergemeinschaft in Frage.

...zur Antwort

Hier liegt eine konkludente Einwilligung vor und damit könnt ihr die Veröffentlichung des Fotos nicht verhindern.

...zur Antwort

Dein Stromvertrag, damit im ersten Schritt deine Kosten.

Wenn du jetzt Schadenersatz von jemand anderem willst, dann musst du der Person ein Verschulden nachweisen und den daraus entstandenen Schaden.

Wer das dann im Endeffekt ist, kann man so nicht beantworten.

...zur Antwort

Bedrohung ist es sicher nicht, schon weil nicht mit einem Verbrechen gedroht wird.

könnte als Beleidigung durchgehen.

...zur Antwort

Verkaufen kann er nicht, aber er kann eine Teilungsversteigerung herbeiführen.
Und wenn der Sohn nicht doof ist, dann wird er vorher dem Verkauf zustimmen.

...zur Antwort

Magst du vielleicht die Mitteilung anonymisiert hochladen? So ist die Frage schwer zu beantworten.

...zur Antwort

Das geht sich zeitlich nicht aus. Allerdings kannst du den Zeugen bitten zum Gerichtstermin zu kommen und dann in der Verhandlung den Antrag stellen, diesen Zeugen zu hören.

...zur Antwort

Der Pflichtteil des Bruders beläuft sich bei 2 Geschwistern und keiner Ehefrau auf 25% des Vermögenswertes.

Das wird mehr als 50.o00€ sein, wenn ein Haus im Spiel ist. Entpsrechend sollte man ihm diese Summe auch freiwillig geben.

...zur Antwort

Es ist dein Zaun und somit fällt eine Erneuerung auch in deinen Kostenbereich. Wenn du eine Beschädigung durch den Nachbarn nachweisen kannst, sieht die Sache etwas anders aus.

...zur Antwort

Vollmacht erbschaftsangelegenheiten über den tot hinaus kein bekanntes Testament bisher gesetztliche reinfolge wären Geschwister wer erbt wer hat jetzt recht?

Hallo erstmal ich habe eine sehr knifflige frage an ihnen.

ich erkläre erst mal die Situation: mein freund hat eine vollmacht zu lebzeiten bekommen die über den tot hinaus gilt wo alles angekreuzt ist (blende ich hier mit ein von der städteregion aachenhttps://www.staedteregion-aachen.de/fileadmin/user_upload/A_50/Dateien/506_Vorsorgemappe_deutsch.pdf) er hat sich um alles gekümmert wo sein (nicht leiblich) opa am leben war weil er leider sehr krank wurde und nichts mehr selber konnte sprich überweisungen, maßnahmen wie es weitergeht usw.

er ist leider vor 3 tagen gestorben und nicht der leibliche enkel.

jetzt kommen die geschwister die nach dem gesetztlichen Reihenfolge recht haben (hatten zu lebzeiten kaum kontakt bis keinen zum verstorbenen) und wollen alles haben sprich geld, das auto was er die ganze zeit fährt auch schon zu lebzeiten wofür er alle erledigungen machen konnte, die wohnung wo er bis jetzt drin gewohnt hat weil er auf die katze aufgepasst hat und sich um alles gekümmert hat, bei der Bestattung waren wir und Konnten leider nur bisher beauftragen das der opa aus dem Krankenhaus schonmal abgeholt wird ohne unterschrift im bestattunsinstitut, sterbeurkunde oder erbschein ist noch nichts vorhanden da es noch sehr frisch ist deshalb haben wir einige fragen offen:

zu dem kommt das er tierisch unter druck gesetzt wird sowie erpresst wenn er einen Autoschlüssel aushändigt dann kriegt er schriftlich was das er es bekommt ansonsten anzeige, es ist eine ziemlich komische Situation und schon merkwürdig das man jemanden so unter druck setzt wenn man sich angeblich so sicher ist das kein Testament vorliegt.

  1. kann er da bedenkenlos unterschreiben weil er sich um erschafftsangelegenheiten kümmern muss wie beerdigung ohne das er nachher auf den kosten sitzen bleibt?
  2. wir wissen leider nichts von einem Testament wo könnte man das nachfragen?
  3. hat er ein teilrecht auf das erbe?
  4. muss er die Sachen aushändigen wie sparbücher, autoschlüssel ect?
  5. was sollte er jetzt am besten tun um sich auch nicht strafbar zu machen?
...zur Frage
  1. Nein, die Beerdigung gehört in den Aufgabenkreis der Kinder.
  2. Wenn es ein Testament gibt und dein Freund bedacht ist, so wird er informiert.
  3. Er ist nicht gesetzlicher Erbe. Somit erbt er nur, wenn es ein Testament gibt, in dem er bedacht wurde.
  4. Ja, er muss an die Erben alles aushändigen.
  5. Wenn es kein Testament gibt, dann sollte er mit den Kindern des Verstorben kooperieren und ihnen ihr Erbe aushändigen.
...zur Antwort
Ich benutze weiterhin Plastikstrohhalme.

Ich habe zwar ein leicht schlechtes Gewissen, aber ich habe etwa 5000 Plastikstrohhalme gebunkert, weil ich bisher noch keine brauchbare Alternative gefunden habe.

...zur Antwort

Zwingend eine Haftstrafe ohne Bewährung gibt es erst bei Schadenssummen über einer Million.

Entsprechend kommt es vorher auf die Umstände des Einzelfalls an. Du musst auch bedenken, dass es hier insgesamt möglicherweise für niemandem zu einem Schaden gekommen ist.

...zur Antwort

Die entscheidende Frage ist nicht, ob derjenige zu dem Zeitpunkt ein Gewerbe betrieben hat, sondern ob dieses eine Geschäft in Ausübung seines Gewerbes erfolgte.

Wenn derjenige nicht hunderte Verkäufe gleichtzeitig am Laufen hatte, dann bist du für diese Tatsache im Zweifel beweispflichtig. Du hast also Gewährleistung, wenn du beweisen kannst, dass der Verkäufer dieses Geschäft als Unternehmer geführt hat.

...zur Antwort

Entweder du hast mit seiner Zustimmung unterschrieben, dann ist der Vertrag gültig oder du hast ohne seine Zustimmung unterschrieben, dann verpflichtet der Vertrag nicht ihn sondern dich.

...zur Antwort