VW Golf als erstes Auto geeignet?

8 Antworten

Gutes zuverlässiges Auto. Allerdings fahren es viele Fahranfänger, wodurch die Versicherungsprämien für den Wagen relativ hoch sind.

Mein erster war ein 6 Jahre alter 60PS Fiesta.

Mit dem Golf machst Du nichts falsch. Er ist nicht zu groß, also sollte das Parken kein Problem darstellen. Außerdem macht er auch was her, das ist in dem Alter ja auch nicht unwichtig. Aber nimm keinen Wagen mit zu viel PS, denn den Umgang mit einem Auto im Straßenverkehr ohne Fahrlehrer als Sicherung neben sich sollte man erst einmal lernen. Maximal 60-70 PS sollten für den ersten Wagen reichen.

Mein erster war übrigens ein Seat Arosa mit ca. 65 PS, war spritzig und so klein, dass ich sogar (unerlaubt) auf Smart-Parkplätzen parken konnte. :)


Der Golf ist meiner Meinung nach ein klasse Auto um zu Fahren (und auch Fahren zu lernen). Nicht zu groß, dass man in der Stadt nirgends nen Parkplatz findet und nicht zu klein, so dass auch 5 Leute bequem reinpassen. Hatte auch über 17 Jahre lang einen Golf.

Ist ok, warum nicht? Es geht in den ersten Jahren vor allem um Fahrpraxis, in einem Auto dem Blechschäden und Rempler nicht allzu viel ausmachen. Außerdem sollte auf automatisches Getriebe verzichtet werden.

Mein erstes Auto war ein 2CV und ich bereue keine Minute :)

Es gibt wohl kein Auto, das in der Versicherung für einen Fahranfänger teurer ist als ein Golf.

Was möchtest Du wissen?