vor und Nachteile -verliebt in die liebe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich bin kein aber ich werd es mal versuchen zu erklären.

Wenn du verliebt in jemanden bist dann akzeptierst du alles die guten und die schlechten Seiten. Du kannst und willst dir niemand anderen an deiner Seite vorstellen. Er/sie ist villicht nicht perfekt aber in deinen Augen macht ihn/sie genau das perfekt.

Wenn du einfach nur ein extremes Verlangen nach Liebe hast, verliebt in die Liebe wie er es nennt, spielt der Partner keine zentrale Rolle. Natürlich braucht es jemanden den man mag, den man attraktiv und anziehend findet. Jedoch geht es dabei nicht um die Person an sich, sie könnte sogar manchmal leicht ersetzt werden. Wichtig dabei ist eher das Drama, die ganzen Gefühle die ausgelöst werden. Man liebt die Aufmerksamkeit die diese Person einem gibt, das Gefühl lebendig zu sein.

Es kann manchmal schwierig sein zwischen diesen beiden Gefühlen zu unterscheiden. 

Man hat so viel über Liebe gelesen, gehört und gesehen dieses Gefühl das einem die Selbstsicherheit geben sollte das man zusammen die ganze Welt besiegen kann. Wer möchte das schon nicht erleben oder? Die Realität ist ja letztlich ganz anders und es gibt Zeiten die nicht einfach zu bewältigen sind. Ich vermute spätestens dann werden einem seine wahren Gefühle bewusst.

Verliebt in ein Gefühl wird deinen Freund langfristig nicht glücklich machen können.

Ich hoffe das hat dir ein wenig geholfen wenn nicht tut es  mir Leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt, halte ich das für Pseudo-poetischen Unsinn.
Verliebt in die Liebe hört sich ja echt schön an, aber sicherlich ist es nicht das, was er meint. Liebe bleibt, selbst wenn das erste Gefühl der Verliebtheit nachlässt. Liebe ist es, wenn der Alltag einkehrt und man beim Partner vllt keine Schmetterlinge im Bauch mehr verspürt, sondern das Gefühl von Wohlbefinden und "Zuhause".
So, wie sich das anhört, mag dein Kumpel allerdings lediglich das Gefühl des Verliebtseins, das "Aufregende" und den Hormonrausch.
Der Nachteil ist natürlich, dass es dabei wenig um die Person selbst geht, sondern eben nur, wie sie einen fühlen lässt, anhimmelt, umsorgt. Sobald das nachlässt oder sich jemand besseres findet, wird dieser Partner fallen gelassen und es wird dem nächsten Verliebtheits-High hinterher gejagt.

Wie du ihm helfen kannst? Gar nicht. Entweder er wird sich von alleine verändern und reifer werden, oder es wird sein Leben lang so weitergehen und er wird nur oberflächliche Beziehungen haben, die wiederum seinem Ego schmeicheln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Nachteil wäre, dass er dieses Gefuehl immer öfter und mehr spüren will. Dadurch kann er sehr schnell in Abhängigkeit geraten und natürlich auch seine Mitmenschen sehr damit bedrängen (vor allem natürlich diejenige, von der er die Liebe genießt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?