Von Mediamarkt (Verkäufer) verarscht! was machen? Chance auf Endschedigung?

18 Antworten

Ohne Zeugen und ohne schriftliche Bestätigung, dass der 8300er verbaut wurde, ist das Aussage gegen Aussage. Reklamieren kannst Du - aber nur, wenn der betreffende Verkäufer da ist und sich daran auch erinnern will. Da auf dem Beleg mit Sicherheit nichts von einer CPU-Änderung steht, gilt hier "gekauft wie gesehen". Und der Unterschied ist so minimal, dass sich der Aufwand zu reklamieren schon gar nicht lohnt. Lass es.

schwierig. Den Verkäufer zur Rede stellen, oder wenn er sich stur stellt Filialleiter kontaktieren.

Dieses Acer-Modell hat nunmal den auf der Verpackung angegeben Prozessor. Von daher: blöd gelaufen...

Wenn das drin ist, was auf der Packung steht, hast Du keine Chance! Der Verkäufer wird alles abstreiten! Und letztendlich ist der Kunde selbst dafür verantwortlich, was er kauft! Und das bei einem PC ausgerechnet eines der wichtigsten Bauteile falsch beschriftet sein soll, glaubt doch niemand wirklich!

Ungläubiges Kopfschütteln PC falsch Beschriftet, wer glaubt denn so was. Ich würde mal hingehen und den Fall Schildern. Wenn Ihr zu Zweit wart, vielleicht glaub man es Euch. Wenn Ihr den Verkäufer da seht, tritt ihm kräftig vor das Bein...Entschuldige dich aber danach, Ausgerutscht. Viel viel Glück

Was möchtest Du wissen?