Von einem radioaktiven Element zerfallen stündlich 2%. Berechne die Halbwertszeit?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

M(x)=Masse zum Zeitpunkt x

M(0)=Masse zu Beginn

M(x)=M(0)*0.98^x

M(x) soll nun 0.5M(0) sein.

0.5*M(0)=M(0)*0.98^x | :M(0)

0.5=0.98^x | log

Kannst du es jetzt selber?

Tipp: log(a^x)=x*log(a)

Es gibt viele Schreibweisen des Wachstums. Dies ist eine der besten, weil man danach auch zeichnen kann:

y = c a^x

y = Endwert, hier formal 1/2 (weil 1/2 die Hälfte von 1 ist)
c = Anfangswert, hier formal 1

a = Wachstumsfaktor 0,98 = 1 - 2/100, denn es ist eine Abnahme um 2%
x = Zeit in Stunden

1/2             = 1 * 0,98^x        | Seiten vertauschen und etwas umformen
0,98^x        = 0,5                  | logarithmieren
log 0,98^x   = log 0,5             | 3. Logarithmengesetz
x * log 0,98 = log 0,5             | /log 0,98
          x      = log 0,5/log 0,98
          x      = 34,3 Std.

  

A(t)÷A×100= 0.98 also 2prozent zerfallen

Dann stellst du die formel um

A(t)=A×0.5^(t÷T)          /÷A

A(t)÷A=0.5^(t÷T)           /LOGarythmus bilden

(LG 0.02)÷(LG 0.5) =t ÷T /×t

Einsetzen

(LG 0.02)÷(LG 0.5) × 3600 Sekunden

Ergebnis=20317.88228 s

Hoffe du weist wie man jetzt so was macht

Was möchtest Du wissen?