Von der Schule geflogen wie geht es weiter?

3 Antworten

bin mir gerade gar nicht sicher, aber denke mal du wirst das irgendwo melden müssen. 

Eventuell könntest du mit der Schule abklären, dass sie dich offiziell schon mal nehmen und du machst in der Zeit einige Praktika in verschiedenen Betrieben ?! Ich gehe mal davon aus, dass sie dich wegen Platzmangel nicht nehmen können. So hättest du dann auch problemlos weiterhin Anspruch auf Kindergeld o.ä. Leistungen und bist auch direkt bei einer neuen Schule angemeldet 

Aber keine Ahnung ob das geht.. aber abgesehen von der ganzen Bürokratie würde ich an deiner Stelle möglichst viele Praktika machen und dich eventuell schon mal etwas mit dem neuen Stoff im nächsten Jahr auseinander setzten oder Problemfächer bisschen durchgehen. Wenn du 5 Monate nichts machst für die Schule, wirft dich das extrem zurück! Habe es zu meinem Studienbeginn sehr gemerkt.. 

Im zuständigen Landesschulgesetz kannst Du die Adresse der oberen Schulbehörde nachlesen. An diese wendest Du Dich bitte schnellstmöglich. 

Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass für die fünf Monate ein oder mehrere Praktika Sinn machen können. Halt in Deinem Interessenbereich. 

Dazu gehe mal zum Arbeitsamt und dort zum BIZ = Berufs-Informations-Zentrum. Schaue Dich dort genau um, mache Dich mit den Details zu Deinen Berufswünschen vertraut und frage nach dem großen Branchenbuch, welche sie dort haben.

Leider wirst Du damit rechnen müssen, dass Dir irgendeine für Dich nutzlose Schule zugewiesen wird. 

Mach Dich dann bitte nicht nass und gehe trotzdem regelmäßig hin. Übe Dich darin, die Zeit dort dann trotzdem für Dich sinnvoll zu nutzen. - Was wohl unbedingt nötig ist zu erlernen für Dich.

Anstatt zu schwänzen kannst Du ja die Zeit auch sinnvoll nutzen und nach Deinen Interessen lernen. Wer hindert Dich außer Du selbst? 

Du kannst versuchen für die restlichen Monate ein FSJ zu bekommen. FSJler werden eigentlich händeringend gesucht.

Ansonsten halte durch

Was möchtest Du wissen?