Von 7 min/km auf 6:10min/km laufen?

3 Antworten

Blinder Aktionismus im Eifer des Gefechts ist hier nicht zielgerichtet. Jeden Tag laufen ist kontraproduktiv. Der Trainingseffekt kommt während der Regenerationsphasen und nicht während der Trainingseinheiten. Außerdem solltest Du zwischen Dauer und Intensität variieren. Am besten Du schaust Dich nach einem Trainingsplan um - z.B. hier: https://www.runnersworld.de/trainingsplan/alle-runner-s-world-trainingsplaene-fuers-laufen.278379.htm

Zunächst mal solltest Du Ruhetage einhalten. Wenn man erst einen Monat läuft, sind aufeinanderfolgende Trainingstage nicht angebracht. Deshalb

  • Laufe an einem Tag 5-7 km oder auch mehr, wenn Du Lust darauf hast,
  • an einem anderen Tag einen schnellen Kilometer (zum Beispiel in 5:30) mit jeweils 1,5km ein- und auslaufen,
  • an einem weiteren Tag spielst Du mit dem Tempo - 1 km ein- und auslaufen, dazwischen immer mal für >100m das Tempo anziehen, dann locker traben,
  • ab und zu testest Du Dein Zieltempo über 1,5 km. Das dient dazu, dass Du - wenn's drauf ankommt - Dein Tempo kennst.

Vor dem Test muss ein Ruhetag liegen und die Einheit davor sollte locker sein.

Jeden Tag laufen ist nicht gut. Dein Körper benötigt Regeneration. Wenigstens ein Tag. Je nach Intensität. Das merkst du schon.

Ich würde mal kürzere, mal längere Strecken laufen.

Was möchtest Du wissen?