Vom Wecker klingen morgens bis zum verlassen des Hauses um zur Arbeit zu gehen wie viel Zeit vergeht da bei?

19 Antworten

1,5 Stunden.

Ich brauche am Morgen keine Hektik und lasse den Tag langsam angehen. Ich will meinen Kaffee in Ruhe und nicht im Stehen zwischen verschiedenen Tätigkeiten trinken und auch im Bad möchte ich nicht vom "Uhrzeiger getrieben" werden.

Rein theoretisch könnte ich fast eine Stunde länger schlafen und würde trotzdem noch zur gewohnten Zeit fertig werden, das ist mir aber, wie schon erwähnt, zu stressig.

Ich habe seit Ewigkeiten keinen Wecker mehr gestellt.

Arbeite im Homeoffice, Arbeitsbeginn ist um 9 und wie man sieht, bin Ich lange davor wach.

Habe dann sogar noch Zeit für ein ausgiebiges Frühstück mit der Familie.

Das sind je nach Vorbereitung und Kondition 30 bis 60 Minuten.

Davon geht die Hälfte fürs Badezimmer drauf.

Der Rest ist anziehen, Kaffee kochen und so weiter.

Ich stehe um 6:42 auf und sollte um 6:52 aus dem Haus sein weil ich um 7:00 Uhr auf der Arbeit sein sollte 😄

Hi, Altneueruser.

In der Regel stehe ich zwei Stunden früher auf.

Das A und O ist für mich morgens das Frühstück. Kann ich dieses nicht in Ruhe genießen, dann bin ich nicht zu ertragen.

Außerdem brauche ich meine Zeit im Bad, und dies ohne Hektik und Stress.

Natürlich könnte ich länger schlafen, aber mich selbst unter Zeitdruck setzen, das ist eine Katastrophe für mich.

Mit lieben Grüßen, Renate.

Was möchtest Du wissen?